Fußball: GW Flüren: Das Gros der Mannschaft bleibt

Fußball: GW Flüren: Das Gros der Mannschaft bleibt

Klaus Klein-Wiele tut das, was jeder Trainer in seiner Situation tun würde. Der Coach von GW Flüren verabschiedet sich offiziell noch nicht vom Thema Fußball-Bezirksliga. Dabei wird auch er zu genau wissen, dass mit erst sechs Punkten auf dem Konto und einem Abstand von zehn Zählern zu den Nichtabstiegsplätzen bei nur noch 14 Spielen eigentlich keine Hoffnung mehr auf Rettung besteht. "Doch so lange rein rechnerisch etwas möglich ist, werden wir nicht aufgeben", sagt Klein-Wiele vor dem morgigen Auftritt des Schlusslichts beim Tabellensechsten FSV Duisburg. Der Coach hofft auf eine Überraschung. "Wir wollen versuchen, einen Zähler mitzunehmen."

Das Hauptaugenmerk richtet der Club allerdings schon längst auf die kommende Saison, in der es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in der Kreisliga A um Punkte gehen wird. Die Mannschaft fürs neue Spieljahr hat schon konkrete Formen angenommen. Ebenso wie Klein-Wiele selbst haben auch schon die meisten Akteure dem Verein ihre Zusage geben. "Das Gros der Mannschaft bleibt auf jeden Fall. Das sind gute Voraussetzungen", meint der Trainer.

(RP)