Leben & Lernen: Auf den Spuren von Pippi Langstrumpf

Leben & Lernen: Auf den Spuren von Pippi Langstrumpf

"Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt" - unter diesem Motto stand das Sommerfest 2017 in der evangelischen Kindertagesstätte Tente. Passend zum Thema "Pippi Langstrumpf" konnten die Kinder in einem Parcours verschiedene Aufgaben lösen, berichtet Judith Bosch (Elternrat). So musste zum Beispiel ein Limonadenbaum erklettert werden, bei einer Schatzsuche gab es Edelsteine zu finden und die Villa Kunterbunt wurde mit vielen bunten Bildern bemalt. Bosch: "Am Schluss gab es natürlich die verdiente Belohnung in Form des Tante-Emma-Ladens und den passenden Süßigkeiten."

Das Fest bot außerdem den passenden Rahmen, um den "Tunnelhügel" auf dem Außengelände einzuweihen, den die Kindergarten-Eltern gemeinsam für die Kinder gebaut hatten. Ein Höhepunkt des Sommerfestes bildete das Theaterstück der Vorschulkinder. Nachdem morgens ein Familiengottesdienst zur Verabschiedung der "Maxis" aus dem Kindergarten das Sommerfest eröffnet hatte, wurde es am Nachmittag mit der Vorführung beendet. Das in vielen Proben mit den Erzieherinnen einstudierte Stück handelte - selbstverständlich - von Pippi Langstrumpf. "Die Zuschauer hatten viel Spaß", erzählt Judith Bosch. "Sogar das Wetter machte mit, und die Kinder, Eltern und Familien konnten einen tollen Tag erleben."

(RP)