Wermelskirchen: Reitturnier mit 1100 Nennungen

Wermelskirchen : Reitturnier mit 1100 Nennungen

Heute startet das dreitägige Sommerturnier in Dhünn. Auch Qualifikationsprüfungen stehen für die Reiter auf dem prall gefüllten Programm.

Der Parcours steht, die Hallen sind geschmückt und die Gastronomie steht in den Startlöchern, denn ab heute heißt es Start frei zum großen Sommerturnier des RFV Dhünn. Das Turnier auf der Anlage in Dhünn-Neuenhaus hat bei vielen Reitern seit Jahren einen festen Platz im Turnierkalender, so dass beim Veranstalter wieder rund 1100 Nennungen in 26 Prüfungen eingegangen sind. Die drei Turniertage sind prall gefüllt mit einem vielfältigen Programm an Dressur- und Springprüfungen bis zur Klasse M**.

Schon am Freitag stehen mit der Dressurprüfung Kl. M und einer Youngster- Springprüfung Kl. M zwei Highlights auf dem Programm. Und so geht es dann auch an den folgenden Tagen weiter - drei weitere M-Springen, dazu Jungpferdeprüfungen und Dressur und Springen der Klassen E, A und L.

Die Förderung der Jugend wird seit jeher beim RFV Dhünn großgeschrieben, daher dürfen auch Prüfungen für den reiterlichen Nachwuchs nicht fehlen: Führzügelklasse, Reiterwettbewerb sowie Dressur- und Springreiterwettbewerbe führen die Jüngsten an den Turniersport heran.

Gleich zwei Turnierserien für junge Reiter gastieren in diesem Jahr in Dhünn:

In zwei Qualifikationsprüfungen zum MJC-Jugend-Cup Köln beweisen die Reiter - sonst eher alleine unterwegs - am Sonntag Teamgeist. In einem Dressur- und einem Stilspringwettbewerb für Mannschaften gilt es auch für die Teams aus Dhünn, wichtige Punkte für die Qualifikation zum großen Finale in Leverkusen zu sammeln.

Auch der Raiffeisenmarkt-Cup richtet sich an talentierte Junioren im Dressur- und Springsport. Hier werden am Samstag in je einer Dressurreiterprüfung Kl. A** und L sowie einer Springprüfung Kl. A und einer Stilspringprüfung Kl. L Qualifikationspunkte vergeben.

Dass Reiter nicht nur ernst können, stellen am Samstagabend Teams aus einem Springreiter, einem Läufer und einem Fahrer im beliebten Jump and Drive auf dem großen Springplatz unter Beweis.

(tei.-)
Mehr von RP ONLINE