1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: Dülkener FC schießt sich auf Platz eins

Fußball : Dülkener FC schießt sich auf Platz eins

Die A-Liga-Fußballer aus Dülken lösten nach ihrem 6:0-Erfolg in Schiefbahn Union Nettetal II an der Tabellenspitze ab. Im Topduell der Gladbacher Gruppe spielte TDFV Viersen 1:1 gegen Hardt.

Der Dülkener FC hat sich mit einem Kantersieg gegen Schiefbahn wieder an die Tabellenspitze der Kreisliga A des Fußballkreises Kempen/Krefeld geschossen. Denn gleichzeitig verlor der bisherige Spitzenreiter Union Nettetal II in Oedt. In der Gladbacher Gruppe bleibt Tabellenführer TDFV Viersen weiterhin ohne Niederlage, der ASV Süchteln II holte ebenfalls ein Unentschieden. Concordia Viersen und 1. FC Viersen II verloren dagegen gestern ihre Heimspiele.

Kreis Kempen/Krefeld: Dülkener FC - SC Schiefbahn 6:0 (1:0). "Die Schiefbahner haben im ersten Abschnitt richtig gut dagegen gehalten", sagte Dülkens Trainer Klaus Ernst. "Als wir dann gleich nach dem Wechsel das 2:0 machten, war es dann nur noch eine Frage, wie hoch wir gewinnen würden." Pascal Wüsten schoss die Dülkener bereits nach fünf Minuten in Führung. Doch dann dauerte es bis zur 47. Minute, ehe Patrick Hinz mit einem Doppelschlag den Gastgeber mit 3:0 in Front schoss. Danach trafen noch Niklas Reimelt, Sascha Lochner und Mustafa Koc ins Schwarze.

  • Fußball : TDFV macht Titel beim SC Hardt perfekt
  • Fußball : TDFV holt sich Derbysieg gegen Süchtelns Reserve
  • Fußball : Dülken beherrscht Derby gegen Hinsbeck deutlich

VSF Amern II - TuS Gellep 2:0 (0:0). Die Amerner bleiben auf der eigenen Anlage weiterhin eine Macht. Das bekam auch der Tabellendritte aus Gellep zu spüren. Christian Loers brachte die Jungs von Trainer Baris Akkaya nach 73 Minuten in Führung. Als wenig später Nico Schumacher das 2:0 markierte, war das Spiel entschieden.

TSV Krefeld-Bockum - Rhenania Hinsbeck 3:0 (2:0). Die Hinsbecker kommen einfach nicht aus der Gefahrenzone der Tabelle heraus. Auch beim Tabellensechsten aus Bockum, der zuletzt in acht Spielen nur einmal gewann, gab es eine klare Niederlage für die Jungs von Frank Fretz.

TSF Bracht - TSV Meerbusch III 1:0 (0:0). "Das war heute eine ganz ordentliche Leistung von uns", freute sich Brachts Trainer Graziano Ruggeri. Sein Team spielte sich von einem direkten Abstiegsplatz. Den goldenen Treffer für die Gastgeber markierte David Pries fünf Minuten vor dem Spielende.

Borussia Oedt - Union Nettetal II 3:1 (2:1). "Wir mussten auf zwei Positionen umstellen", sagte Union-Trainer Uwe Hollenbenders. "Dennoch darf man solch ein Spiel nicht verlieren." Bereits nach elf Minuten lag der Tabellenführer auf dem Oedter Kunstrasenplatz mit 0:2 hinten. Als Moritz Steiner kurz vor der Pause das 1:2 erzielte, keimte noch einmal Hoffnung auf. Doch gleich nach dem Wechsel trafen die Oedter schon zum 3:1.

Kreis MG/Viersen: TDFV Viersen - SC Hardt 1:1 (1:1). Das Spitzenspiel der Liga fand keinen Sieger, denn beide Teams egalisierten sich mehr oder weniger, wie Viersens Coach Aytac "Atze" Azmaz anmerkte. Hardts Führung in der 41. Minute glich Bilal Lekesiz in der Nachspielzeit der ersten Hälfte noch aus. Doch dem Spiel des TDFV fehlte nach vorne durch das Fehlen der Torjäger Melih Karakas und Sergen Camcioglu die Durchschlagskraft, wie Geschäftsführer Ihlan Inal erklärte. Auch für ihn war es ein gerechtes Unentschieden und man freue sich auf die kommende Partie bei den SF Neuwerk, die deutlich besser sind, als es die Tabelle widerspiegelt. "Ich halte dennoch Neuwerk für die stärkere Mannschaft, zumal wir wichtige Ausfälle ersetzen müssen", so Ilan.

RW Hockstein - ASV Süchteln II 1:1 (0:0). Unsportlichkeit warf Hocksteins Trainer dem ASV vor, der durch Steffen Robertz eine Führung erzielte, die nicht dem Fair-Play-Gedanken entsprach. Süchtelns Teammanager Robert Schulz möchte diese Aussage nicht kommentieren und verweist auf die anstehenden Probleme wegen Personalmangels im nächsten Spiel. "Wir haben nur neun spielfähige Leute", erklärt Schulz.

1. FC Viersen II - SF Neuwerk 0:9 (0:5). "Mit dem Hattrick zwischen Minute fünf und neun war die Partie gelaufen. Den Rest wird das Team beim Training spüren", meinte FC-Coach Olaf vom Ende.

BWC Viersen - SC Rheindahlen 1:2 (1:0). Trotz des Tores von Philipp Achter konnte Concordia das Spiel nicht siegreich beenden, obwohl sie weitere Torchancen hatten.

(ms/hohö)