Lokalsport: Auch Schiefbahn kann Dülken nicht stoppen

Lokalsport : Auch Schiefbahn kann Dülken nicht stoppen

Die Abstiegskandidaten Hinsbeck, Meerbusch III, SV St. Tönis und Preussen Krefeld kamen in der Fußball-Kreisliga A zu Siegen.

Union Nettetal II - Borussia Oedt 3:0 (2:0). Obwohl sich die Platzherren wahrlich kein Bein mehr ausrissen, kamen sie zu einem lockeren Erfolg. Herausragend bei ihnen der dreifache Vollstrecker Gerrit Lenssen (19./35./47.). Die Oedter enttäuschten auf der ganzen Linie, und deren 1. Vorsitzender Marc Eichberg stellte fest: "Das grenzte heute schon phasenweise stark an Arbeitsverweigerung." VfR Fischeln II - SC Viktoria Anrath 4:4 (1:2).

Nach Querpass des starken Selcuk Demir, der auch das 1:2 erzielte (38.), legte Dennis Mertens für die Viktoria vor (16.). Maiko Becker mit zwei verwandelten Foulelfmetern (35./53.), Mikiya Naito (62.) und nochmals Becker (64.) stellten dann aber für die Gastgeber, die kurzfristig drei Mann an die Erste abgeben mussten, auf 4:2. Aber die Anrather, ebenfalls stark ersatzgeschwächt, kamen mit guter Moral zurück, und egalisierten noch durch Tugay Zarf (73.

, haltbarer Freistoß) und Andre Patric Neumann (76.). Schiedsrichter Lucas Frenken (Willich) hatte die Partie gut im Griff. TuS Gellep - VSF Amern II ausgefallen. 90 Minuten vor dem Anpfiff sagten die Gäste wegen Personalmangel die Begegnung ab. Sie wird mit drei Punkten und 2:0 Toren für den Tabellenzweiten von der Kaiserswerther Straße gewertet. TSV Meerbusch III - TSF Bracht 3:1 (0:0).

Für den wichtigen Sieg der Jeschke-Auswahl zeichneten Philipp Gießen (48./71.) und Jonas Webers verantwortlich (76.). Der zwischenzeitliche Ausgleich der Gäste ging auf das Konto von Torjäger David Preis (52.). SV St. Tönis - SV Vorst 4:1 (1:0). Nils van Afferden legte für das Wolf-Team in diesem Nachbarschaftsduell vor (28.). Zwar gelang Jermaine Dartey auf der Gegenseite der Ausgleich (58.

) - der Vorster sah später die Rote Karte (74.) -, doch Gianmarco Caruana (61.), Ersin Kile (68.) und Niklas Dombrowski nach Vorarbeit des eingewechselten Routiniers Ömer Uzbay sorgten für den Endstand (82.). SC Viktoria - Preussen 0:6 (0:2). Im Duell der beiden am ärgsten bedrohten Teams legten die Gäste bis zur Halbzeit nicht nur durch Pregas Jeganathan ein 2:0 vor (10./19.), sondern verschossen auch noch einen Elfmeter; Michael Lurz scheiterte an Schlussmann Marvin Hösten (18.

). Diesen Patzer machte der Routinier aber schnell mit dem 3:0 wett (46.), und als Philipp Borger gar zum 4:0 nachlegte (49.), brachen bei den Hausherren alle Dämme. Die Folge: Markus Klann (76.) und Keeper Tobias Sobiralski, dieses Mal als Feldspieler eingesetzt, machten das halbe Dutzend voll (90.). Linner SV - TSV Meerbusch III 1:3 (1:2). Kevin Eschweiler und Jerome vekens legten mit einem Doppelschlag für die Gäste vor (16.

/19.). Davon erholten sich die Linner zwar - Marvin Mester verkürzte (26.) -, aber zu mehr langte es dann aber doch nicht mehr. In der Nachspielzeit gelang Peter Gronau der dritte OSV-Treffer (90.+6). SC Schiefbahn - Dülkener FC 1:3 (1:3). Mit einer erneut abgeklärten Vorstellung machte das Ernst-Team den nächsten Schritt in Richtung Meisterschaft. Tobias Beier traf doppelt (23./43.). Außerdem war noch Sascha Lochner erfolgreich (29.

) bzw. unterlief Roy Schneider ein Selbsttor (30.). SC Rhenania Hinsbeck - TSV Bockum 5:3 (1:2). Nach knapp einer Stunde und einer 3:1-Führung im Rücken sah alles nach einem glatten TSV-Sieg aus. David Sfarzetta (14.), Christian Breuer (29.) und Hendrik Hasenkox (57.) trafen ins Schwarze. Aber mit einer tollen Moral, wie schon so häufig in der Rückrunde, drehten die Hinsbecker die Partie noch.

Lukas Hanßen war dabei dreimal zur Stelle (17./62./66.), und Darius Hegholz zweimal (64./81.).

(RP)
Mehr von RP ONLINE