Fußball: TDFV macht Titel beim SC Hardt perfekt

Fußball : TDFV macht Titel beim SC Hardt perfekt

A-Liga-Fußballer von TDFV Viersen am Ziel. Rhenania Hinsbeck fährt wichtigen Heimsieg ein.

Der Dülkener FC kann nach dem 3:1-Sieg in Schiefbahn bereits am Mittwochabend im Nachholspiel beim Kellerkind SV St. Tönis die Meisterschaft der Kreisliga des Fußballkreises Kempen/Krefeld und den damit lang ersehnten Aufstieg in die Bezirksliga perfekt machen. In der Gladbacher Gruppe wird der TDFV nach zwei Jahren Zugehörigkeit die Liga wieder verlassen. Die neue Saison in der Bezirksliga wird daher ein neuerliches Abenteuer für "Türk-Deutsch". Concordia kam zu einem 1:1. Süchteln II und Viersen II verloren ihre Spiele jeweils mit drei Toren Unterschied.

Kreis Kempen/Krefeld: SC Schiefbahn - Dülkener FC 1:3 (1:2). Die Dülkener stehen nach dem Erfolg in der Türe zur Bezirksliga. Auch in Schiefbahn ließen die Spieler von Klaus Ernst nichts anbrennen und führten schon zur Pause durch die Tore von Tobias Beier und Sascha Lochner mit 2:1. Nach dem Wechsel machte erneut Beier den Sieg perfekt.

Union Nettetal II - Borussia Oedt 3:0 (2:0). Die Nettetaler landeten im Heimspiel einen eigentlich niemals gefährdeten 3:0-Sieg gegen die Oedter. Alle drei Tore für Nettetal markierte Gerrit Lenssen.

TuS Gellep - VSF Amern Gäste treten nicht an. Amerns Trainer Baris Akkaya hatte beim Treffen vor dem Spiel nur acht Spieler zur Verfügung, er selbst und Christian Loers mussten wegen personeller Probleme vor dem Landesliga-Derby in Viersen auch noch bei der Erstvertretung aushelfen. Deswegen sagte die VSF-Reserve das Spiel in Gellep sehr zum Unmut des Dülkener FC kurzfristig ab.

TSV Meerbusch II - TSF Bracht 3:1 (0:0). Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte gingen die Gastgeber in Führung, die jedoch fast postwendend durch den Treffer von David Pries ausgeglichen wurde. In der Schlussphase setzten sie Platzherren alles auf eine Karte und landeten noch einen Sieg für den noch machbaren Klassenerhalt.

Rhenania Hinsbeck - TSV Krefeld-Bockum 5:3 (1:2). Riesenjubel im Hinsbecker Lager über den eigenen Sieg und der Niederlage von Linn gegen den OSV Meerbusch. Die Tore für den derzeit nicht mehr auf einem Abstiegsplatz liegenden 13. Erzielten Lukas Hanßen (3) und Darius Hegholz (2).

Kreis MG/Viersen: SC Hardt - TDFV Viersen 1:4 (1:1). Jörg Tappiser sorgte mit der 1:0-Führung in der 28. Minute für das erste Jubelszenario. Mit dem Pausenpfiff zog durch den Ausgleichstreffer Ernüchterung ein. Mit anderer Einstellung ging es in Spielabschnitt zwei. Keine drei Minuten dauerte es, da schlug Tappiser ein zweites mal zu. Melih Karakas per Doppelschlag wenig später sorgte für den Startschuss zur Meisterfeier.

SC Rheindahlen - BWC Viersen 1:1 (1:1). Christian Schrödter sorgte schon nach vier Minuten für den Führungstreffer. Doch der SCR gab nicht auf und kam sogar zum Ausgleich. Nach der Pause spielten dann beide Teams mit offenem Visier. Die größte Möglichkeit zum Concordia-Sieg hatte Patrick Geisbusch kurz vor Spielende, die Rheindahlens Torhüter aber ebenso glänzend zunichte machte.

ASV Süchteln II - RW Hockstein 2:5 (0:2). Die lang vermisste Tugend von Einsatzwillen und Kampfkraft hat der ASV wiedergefunden. Aber es fehlt vorne immer noch die Durchschlagskraft. So reichte es nur zu zwei Toren durch Soufiana Sanoh und Lucas Hoff.

SF Neuwerk - 1. FC Viersen II 4:1 (1:1). Dominik Lintjens konnte fast postwendend die Neuwerker Führung ausgleichen. In der zweiten Halbzeit spiegelte sich dann die Qualität auch in den Toren wider.

(hohö)
Mehr von RP ONLINE