Viersen: Bahn gibt Geld für Tunnelrenovierung

Viersen: Bahn gibt Geld für Tunnelrenovierung

Kunstwerke hinter Glas sollen für ein freundliches Erscheinungsbild sorgen

Die Deutsche Bahn wird sich mit einem Betrag von 30.000 bis 40.000 Euro an der Renovierung des maroden Viersener Bahnhofstunnels beteiligen. Das teilte gestern der SPD-Bundestagsabgeordnete Udo Schiefner mit. Vor knapp einem Jahr hatte Schiefner gemeinsam mit dem NRW-Bahnchef Werner Lübberink und Bürgermeisterin Sabine Anemüller (SPD) den Tunnel in Augenschein genommen. Durchs Gleisbett fließt Wasser in den Tunnel. Decke und Wände sind in einem schlechten Zustand. Eine kurzfristige grundlegende Sanierung des Gleisbetts hatte die Deutsche Bahn ausgeschlossen.

Viersens Bürgermeisterin hatte deshalb in einem Brief an den Vorstandsvorsitzenden der Deutsche Bahn AG Unterstützung eingefordert. Gedacht ist nun daran, dass der Künstler Emil Schult Kunstwerke hinter Glas erstellt, die im Tunnel angebracht werden sollen - mit einem Abstand zu Decken und Wänden, so dass hinreichend Belüftung gesichert ist. Schiefner schätzt, dass die Anschubfinanzierung der Deutschen Bahn rund ein Drittel der Kosten decken wird.

(mrö)
Mehr von RP ONLINE