1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Fechten: Zwei Titel bleiben in der Klingenstadt

Fechten : Zwei Titel bleiben in der Klingenstadt

Die Technik spielte dem Wald-Merscheider TV bei den Landesmeisterschaften der B-Jugend einen Streich. Erst mit mehr als einer Stunde Verzögerung konnten die Wettbewerbe beginnen.

Die Fechter des Wald-Merscheider TV sind bei den B-Jugend-Landemeisterschaften ihrer Favoritenstellung gerecht geworden. "In den ,heimischen' Disziplinen haben wir zeigen können, dass die Jugendarbeit Früchte trägt", freute sich Abteilungssprecherin Jasmin Daske. In jedem Wettkampf mit Beteiligung des Ausrichters stand mindestens ein WMTV-Akteur auf dem Siegerpodest.

Besonders erfolgreich waren die Säbelfechter des jüngeren Jahrgangs. Gleich fünf Fechter des Ausrichters platzierten sich unter den ersten Acht. Im vereinsinternen Landesmeister-Finale setzte sich Eric Seefeld mit 10:8 gegen Peter Schmitz durch. Dritter wurde Tobias Tomalik, der sich im Halbfinale Eric Seefeld knapp mit 9:10 hatte geschlagen geben müssen.

Im jüngeren Degen-Jahrgang griff Sebastian Winkler nach dem Titel. Nachdem der Zwölfjährige im Halbfinale seinen Vereinskollegen Lucas Schmidt mit 10:8 aus dem Turnier geworfen hatte, musste er jedoch die Überlegenheit seines Finalgegners Paul Veltrup (Krefeld) anerkennen. Winkler verlor gegen den Führenden der Nordrhein-Rangliste mit 3:10.

  • Der siebenfache Torschütze Lukas Stutzke sprühte
    Handball-Bundesliga : Bergischer HC mit Tabellenführer auf Augenhöhe
  • Tom Kare Nikolaisen zeigte nicht nur
    Handball-Bundesliga : Bergischer HC in Gala-Form
  • David Schmidt im Spiel gegen seinen
    Handball in Solingen : Nationalspieler Schmidt verlässt den BHC

Auch die Mädchen-Konkurrenz des Jahrgangs 2001 dominierte der WMTV. Erneut gab es ein Vereinsduell um den Titel, in dem sich Leandra Eßer mit 10:8 gegen Stella Gundlack durchsetzte. Im älteren Degen-Jahrgang musste sich Lisa-Marie Löhr der Düsseldorferin Carolina van Eldik geschlagen geben (6:10). Bronze ging an Paula Stockmeier.

Einziger Wermutstropfen war der verspätete Auftakt in den ersten Turniertag. Die Teilnehmer mussten sich in Geduld üben, weil die sonst so zuverlässige Technik nicht mitspielte. Die Computer arbeiteten nicht so, wie es sich der Veranstalter vorgestellt hatte. Erst nach mehr als einer Stunde wurden die ersten Gefechte freigegeben.

Beim parallel ausgerichteten Präsidenten-Pokal für Schüler-Mannschaft waren die Solinger ebenfalls erfolgreich. Unter 17 Degen-Teams sicherten sich Janina Amuser, Azize Karakoc, Elena Kirchner und Rabea Kindel mit ihrem Sieg über Bayer Leverkusen den Titel. Im Duell um Platz drei siegte das Jungen-Quartett in der Besetzung Stephan Behr, Arno Nisius, Victor Peters und Niklas Held mit 45:36 gegen den Neusser SV. Im vereinsinternen Halbfinale hatten sich die Mädchen gegen die Jungen durchgesetzt.

Silber holte sich die Säbel-Mannschaft, die sich im Finale gegen den FSV Mülheim geschlagen geben musste. Im WMTV-Team standen Ben Kochendörfer, Justus Malan, Zoe Schymczyk und Amy Stein.

(RP)