1. NRW
  2. Städte
  3. Solingen
  4. Sport

Wasserball: Bittere Schlappe für Solinger Wasserballer

Wasserball : Bittere Schlappe für Solinger Wasserballer

SC Solingen – Wasserfreunde Wuppertal 9:12 (4:3, 3:3, 1:4, 1:2). Seine Tabellenführung in der Zweiten Liga West wollte der SC Solingen im Derby gegen die Wasserfreunde Wuppertal verteidigen. Doch das Vorhaben misslang – und die Spitzenposition ist weg. Stattdessen gelang den Wuppertaler Wasserballern der zweite Saisonsieg.

SC Solingen – Wasserfreunde Wuppertal 9:12 (4:3, 3:3, 1:4, 1:2). Seine Tabellenführung in der Zweiten Liga West wollte der SC Solingen im Derby gegen die Wasserfreunde Wuppertal verteidigen. Doch das Vorhaben misslang – und die Spitzenposition ist weg. Stattdessen gelang den Wuppertaler Wasserballern der zweite Saisonsieg.

Dabei hatte es zunächst gut ausgesehen. Zwei Tore von Daniel Junker sowie Treffer von Lukas Szibisty und Mark Hennig bescherten den Gastgebern eine 4:3-Führung nach dem ersten Viertel. Erst danach gerieten die Gastgeber in Probleme. Beide Teams erhielten viele Zeitstrafen, nur wussten die Gäste die Überzahl besser zu nutzen. Zudem mussten Dirk Schlupp, Sandor Nagy und Kapitän Marc Willems während des dritten Abschnitts ausscheiden, weil sie jeweils ihr drittes Foul begangen hatten. "Bei den Wuppertalern hat sich das besser auf die gesamte Mannschaft verteilt als bei uns", hadert Trainer Martin Fuhrmann-Mülfarth.

Je länger die Begegnung andauerte, desto mehr entglitt sie den Solingern. Nicht einmal mehr richtig dramatisch wurde es in der Schlussphase. Die Wasserfreunde lagen stets mit mindestens zwei Toren in Führung und verhinderten so, dass die Hausherren nochmals herankamen.

(trd)