Wiesenkotten: Feuerwehr rettet Spaziergängerin

Wiesenkotten : Feuerwehr rettet Spaziergängerin

Die Feuerwehr hat eine Spaziergängerin aus einem Waldgebiet in der Nähe des Wiesenkottens bei einem aufwändigen Einsatz gerettet.

Ein medizinischer Vorfall führte die Einsatzkräfte am Samstagvormittag gegen 11 Uhr auf den Wanderweg zwischen Müngstener Brücke und Burg. Weil die Örtlichkeit mit einem Rettungswagen nicht erreichbar war, musste die Frau auf einen befestigten Waldweg getragen werden.

Die in Not geratene Patientin wurde dann mit einem Geländefahrzeug der Feuerwehr zum Waldrand gebracht. Hier wiederum stand ein Rettungswagen bereit, der die Frau ins Solinger Klinikum transportierte.

Bei dem Einsatz wurden die zwölf Berufsfeuerwehrleute durch elf Einsatzkräfte der Löscheinheiten Burg und Böckerhof unterstützt. Zwei von ihnen waren im Wald mit Motorrädern vor Ort.

(gra)
Mehr von RP ONLINE