Solingen: Brückenstahl in Ordnung

Solingen: Brückenstahl in Ordnung

"Der Stahl ist in Ordnung!" Mit diesen Worten reagierte ein Sprecher der Bahn AG auf Vermutungen, der Müngstener Brücke könne das gleiche Schicksal drohen wie der Wuppertaler Schwebebahn, die zurzeit wegen Materialmängeln an ihrer über 100 Jahre alten Einsenkonstruktion außer Betrieb ist.

Tatsächlich, so fuhr der Konzernsprecher fort, müssten bei der historischen Eisenbahnbrücke zwischen Solingen und Remscheid lediglich die so genannten Loslager erneuert werden. Diese sorgen normalerweise dafür, dass das Bauwerk auch bei besonders hohen Belastungen flexibel bleibt, sind aber inzwischen nicht mehr voll funktionsfähig. Mit der Brückenkonstruktion habe dies nichts zu tun, erklärte der Bahnsprecher.

Die Eisenteile der Müngstener Brücke würden "seit Jahrzehnten" regelmäßig kontrolliert. Im Augenblick ist das über 110 Jahre alte Baukonstrukt für schwere Güterzüge nicht befahrbar. Ein Gutachten soll im Laufe des Jahres zeigen, ob diese Beschränkung aufrechterhalten werden muss.

(RP)