Lokalsport: Leichtathletik: Neuss sieht Gehörlosen-DM

Lokalsport : Leichtathletik: Neuss sieht Gehörlosen-DM

Im Februar 1982 wurden die Deutschen Cross-Meisterschaften auf der Neusser Galopprennbahn ausgetragen - seither hat es in der Quirinusstadt nie wiederDeutsche Meisterschaften in der Leichtathletik gegeben. Dank des Ausbaus der Ludwig-Wolker-Sportanlage mit Kunststoffbahn und Tribüne ändert sich das morgen.

Allerdings ist es nicht der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV), der zur Premiere nationale Titelkämpfe dort austrägt: Im Rahmen des 2. Neusser Inklusionssportfestes richtet die DJK Rheinkraft Neuss die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften der Gehörlosen aus. Rund 100 Teilnehmer werden erwartet, die je nach Altersklasse im Drei-, Vier- oder Fünfkampf an den Start gehen. Darunter "werden auch etliche sein, die in diesem Jahr bei den Gehörlosen-Europameisterschaften dabei waren," weiß Bundestrainer Guido Kluth. Sein dort mit der Bronzemedaille erfolgreicher Schützling Felicitas Merker muss morgen allerdings aus gesundheitlichen Gründen passen. Neusser Medaillenhoffnungen ruhen so auf Marta Schöller. Bei den Männern dürfte der ehemalige Zehnkampf-Weltmeister Christoph Bischlager favorisiert sein.

Eröffnet werden die Titelkämpfe um 9.30 Uhr durch Landrat Hans-Jürgen Petrauschke. Zum Rahmenprogramm gehören auch Einzelwettbewerbe für Bambini sowie Staffelläufe über 3x800 Meter der Frauen und weiblichen Jugend sowie über 3x1000 Meter der Männer und männlichen Jugend, die ab 17 Uhr die Wettkampf-Premiere beenden.

(-vk)
Mehr von RP ONLINE