Lokalsport: TuS Lintorf verliert im Abstiegs-Schlüsselspiel

Lokalsport: TuS Lintorf verliert im Abstiegs-Schlüsselspiel

Bei der HSG Wesel verliert der Handball-Oberligist 25:26 und ist jetzt Tabellenletzter

Jetzt wird es richtig eng für den TuS Lintorf im Kampf um den Erhalt der Handball-Oberliga. Die Grün-Weißen unterlagen gestern Abend im Kellerduell bei der HSG Wesel 25:26 (11:17) und fielen wieder ans Tabellenende zurück.

Das Spiel ging im ersten Durchgang verloren. Nach schneller 3:2-Führung lagen die Gäste bald acht Tore zurück. Die zweite Hälfte lief erheblich besser. Jan Lenzen, mit Abstand bester Lintorfer, kam zu feinen Rückraumtreffern, Marius Haverkamp glich zum 23:23 aus. Da waren noch sieben Minuten zu spielen. Aber Wesel kam zurück. Dann folgte der 25:26-Anschlusstreffer durch einen von Haverkamp verwandelten Siebenmeter. Aber Wesel nahm noch seine Auszeit und spielte den knappen Vorsprung in den Schlusssekunden herunter.

Lintorfs Trainer Kalle Töpfer stellte sich anschließend vor seine Truppe: "Die Mannschaft hat alles gegeben. Es waren Kleinigkeiten in der Endphase, sie haben dieses wichtige Match entschieden. Ärgerlich. Aber unsere erste Hälfte war wirklich schwach. Vor allem in der Abwehr. 17 Gegentore allein im ersten Durchgang, das darf nicht sein. Dennoch, wir geben nicht auf." Seine Mannschaft bleibt damit in fremden Hallen sieglos, aber sie hat nun kurz vor dem Hinrunden-Ende schon nichts mehr zu verlieren. Das kann eine Stärkung bedeuten.

  • Lokalsport : Elfte Auswärts-Niederlage des TuS Lintorf

Die Torleute Lauritz Gerdes und Tobi Töpfer wechselten sich zunächst ab. Beide konnten nur wenig abwehren. Das änderte sich im zweiten Durchgag, wo nur noch neun Gegentreffer hingenommen wurden. Kalle Töpfer: "Da steigerte sich die gesamte Mannschaft und die Torhüter hatten es erheblich leichter."

Jan Lenzen war bester Lintorfer. Mit dem 20-Jährigen hatten die Hausherren 60 Minuten lang ihre größten Mühen.

TuS Lintorf: Töpfer, Gerdes - Pfeiffer, Eisenhover, Lenzen 8, Haberkamp 5/2, Löwenstein 2, Lesch 3, Kropp 6, Friedrich, Obermayer 1, Bauerfeld.

(w-m)