Lokalsport: Trimborn legt Trainerposten zum Saisonende nieder

Lokalsport : Trimborn legt Trainerposten zum Saisonende nieder

Ralf Trimborn hört am Saisonende auf als Cheftrainer beim Handball-Verbandsligsten TV Ratingen. Bei der Nachfolger-Suche war er nun direkt beteiligt. Neuer Coach wird Andreas Linke, wie Trimborn 52 Jahre alt. Bis vor wenigen Wochen trainierte Linke den Liga-Konkurrenten TB Wülfrath, trat aber zurück, als es brenzlich wurde im Abstiegskampf. Neben Trimborn legen am Saisonende auch Co-Trainer Jonas Gorris und Torwart-Trainer Manni Köhler ihre Posten nieder.

Allerdings bleibt Ralf Trimborn dem Turnverein erhalten. Er wird künftig der Sportliche Leiter, zudem wird er die A-Jugend trainieren. Die spielt noch in der Oberliga, muss aber in Kürze in die neue Qualifikation. Zu seinem Rücktritt als Coach sagte er: "Ich bin nun vier Jahre im Amt und habe die Mannschaft auf ein Niveau gebracht, wo es für mich schwer wird, das weiter zu steigern. Jetzt sind neue Ideen gefragt, zudem bleibe ich ja als Motor dabei. Ich rücke nur von der Mannschaft etwas ab. Künftig gilt meine ganze Konzentration der A-Jugend. In zwei Jahren will ich wenigstens einen, besser zwei Spieler an die erste Mannschaft heranführen." Dreimal Training pro Woche ist für ihn selbstverständlich.

Auf dem Gebiet "eigene Jugend" haperte es beim Turnverein zuletzt. Von Torwart Max Scholz abgesehen, muss man lange zurückblicken, wann letztmals ein Spieler den Sprung aus dem Nachwuchsbereich in die Erste schaffte.

Andreas Linke und Ralf Trimborn kennen sich übrigens schon ewig. Einst führten sie zusammen die TG Cronenberg von der Bezirks- in die Verbandsliga und dort spielt der Wuppertaler Klub immer noch.

(w-m)
Mehr von RP ONLINE