Lokalsport: Pfeiffer siegt rechtzeitig vor dem Gewitter

Lokalsport: Pfeiffer siegt rechtzeitig vor dem Gewitter

Das Dressur-Turnier am Neu-Dellerhof ist perfekt organisiert, viele Zuschauer sind vor Ort - und sogar das Wetter zeigt sich gnädig.

Als Martin Pfeiffer auf seinem Pferd Farfan im Viereck eine sehenswerte Kür zeigt, mit einem hohen Schwierigkeitsgrad die Richter überzeugt und die S-Dressur im Grand Prix des Förderkreises Düsseldorf gewinnt, blitzt es am Himmel im Hintergrund des Gutes Neudeller Hof. Gott sei Dank ist Pfeiffer der vorletzte Reiter des ganzen Wochenendes, das für die Veranstalter des Reitklub Hofgarten e.V. nicht nur wettertechnisch großartig verlaufen ist.

"Natürlich ist es nur mit der Hilfe ganz vieler Hände möglich, ein solch großes Turnier auf die Beine zu stellen - alle ehrenamtlich. Als neu gewählte Vereinsvorsitzende hat mich sehr beeindruckt, wie gut die Zusammenarbeit klappt und wie sehr manche Mitglieder bereit sind, sich und ihre Zeit einzubringen. Viele waren von 5 Uhr morgens bis zum Schluss jeden Tag vor Ort. Dazu kommt die viele Zeit, die im Vorfeld investiert werden musste. Großes Lob und großen Dank an den gesamten Verein, ich bin überwältigt", sagte die 1. Vorsitzende des Reitklubs Hofgarten, Daniela Amini, voller Stolz.

Über zwei Tage wurde für Freunde und Fans des Pferdesports viel geboten. Auf zwei Plätzen wurde leidenschaftlicher Dressursport gezeigt. Von den Jüngsten, die mit weit aufgerissenen Mund auf ihren Ponys saßen und Richtung Tribüne strahlten, bis zu den Profis in der abschließenden und hochklassigen S-Dressur Kür, die auch mit einer tollen Musikauswahl der Reiter glänzte, war für jeden Reitsportliebhaber etwas dabei.

  • Handball : SG Ratingen glänzt gegen den TV Aldekerk

Auch abseits des sportlichen Geschehens war auf dem beeindruckenden, riesigen Gut für das leibliche Wohl der Eltern, Kinder, Freunde, Trainer und allen anderen Beteiligten gesorgt. Bei der drückenden Hitze am Samstag, die "schon grenzwertig war", wie Andrea Höngesberg von Reitklub Hofgarten berichtete, war ein leckeres Banana-Split oder ein Schokoeis mit Sahne sicherlich nicht die schlechteste Wahl. Mehrere Meter weiter konnte man es sich es aber auch bei einer klassischen Bratwurst oder leckeren selbstgemachten Salaten der vielen ehrenamtlichen Helfer gutgehen lassen.

Die großartige Organisation hat sich jedenfalls gelohnt, das Besucherinteresse war riesengroß und bot vor allem bei der abschließenden S-Dressur einen perfekten Rahmen für den Abschluss des Wochenendes. Auch Sieger-Reiter Martin Pfeiffer fand lobende Worte. Und dies nicht nur, weil er als Gewinner aus dem Viereck ritt. "Es ist von den Bedingungen sehr gut hier. Das Viereck auf dem großen Platz ist sehr schön zu reiten. Besonders vor den Zuschauern", sagte der Gewinner, lobte aber auch sein Pferd Farfan: "Das war für ihn seine erste S-Kür, die haben wir auch sehr kurzfristig zusammengestellt. Da bin ich jetzt sehr zufrieden. Das war so nicht zu erwarten."

Schon nächstes Wochenende geht es auf dem Gut Neudeller Hof weiter. Dann ist der Fokus auf die Springreiter gerichtet. "Beim Springen wird der Unterhaltungswert sicherlich auch sehr hoch sein. Wir freuen uns auch schon sehr darauf", erklärte Höngesberg voller Vorfreude auf das nächste Event.

(law)
Mehr von RP ONLINE