Ratingen Spielemesse: Premiere war ein Gewinn

Düsseldorf · Spiel, Spaß und eine Menge Unterhaltung für die ganze Familie bot am vergangenen Wochenende die erste Ratinger Spielemesse in der Stadthalle. Bereits am Samstag wurden 679 Besucher gezählt, und auch am Sonntagmorgen herrschte trotz Zeitumstellung reges Treiben. Autoren stellten ihre Neuheiten vor und boten Interessierten die Möglichkeit, die Spiele direkt auszuprobieren. "Die Würfel sind gefallen", hieß es gleich an mehreren Ständen. Vor allem bei Max Kobbert, dem Erfinder des "Verrückten Labyrinths", gab es ein ganzes Würfel-Sortiment zu bestaunen. "Ich habe eine kleine Ausstellung vorbereitet. Dieses antike Spielzeug, das teilweise über 2000 Jahre alt ist, erinnert erstaunlich stark an unsere heutigen Spielfiguren", sagte der Autor. Eine bunte Stoffkonstruktion mit den Namen "Pachasi", die vor einigen hundert Jahren in Indien erfunden wurde, sei die Grundlage unseres heutigen Schachspiels, weiß Kobbert, der im April sein neues Buch mit dem Titel "Kulturgut Spiel" veröffentlicht.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort