1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Uedesheim: Schüler der St.-Martinus-Schule bemalen Stromkästen

Aktion in Uedesheim : Grundschüler bemalen Stromkästen

Graue, mit Graffiti beschmierte Stromkästen bieten keinen schönen Anblick. Und so griffen 14 Mädchen und Jungen der Uedesheimer St.-Martinus-Schule zu Pinsel und Farbe.

Stefan Crefeld, Vorsitzender des Bezirksausschusses Uedesheim, brachte schon vor einem Jahr in diesem Gremium den Antrag ein, einige der Kästen zu verschönern. Nach längerer Planung konnte es nun endlich losgehen: Bei sonnigem Frühlingswetter griffen Kinder der St.-Martinus-Schule unter dem Motto „aus Grau wird Bunt“ erstmals zum Pinsel – ausgestattet mit Malerkitteln und Zeitungshütchen.

Lehrerin Julia Bünzel ist begeistert über die große Bereitschaft der Kinder mitzumachen: „100 haben sich gemeldet, 14 Mädchen und Jungen aus den Klassen zwei bis vier wurden für das Projekt ausgelost.“ Beim Auftakt an der Trafostation an der Ecke Rheinfähr- und Deichstraße musste der Kasten unter Anleitung der Lehrerin zunächst gereinigt und weiß grundiert werden. Bevor es losgehen konnte, wies Christian Knoll von den Neusser Stadtwerken auf Sicherheitsaspekte hin – schließlich werde die Anlage mit bis zu 10.000 Volt betrieben. „Bloß keinen Pinsel in die Lüftungsgitter stecken“, warnte er.

Den Kindern machte das Projekt sichtlich Spaß: „Ich freue mich, dass ich ausgelost wurde, weil ich gerne male“, sagt Amira (11). Ihre Mitschülerin Svea (9) erzählt: „Ich mag es, mit anderen zusammenzuarbeiten, weil das ein schönes Erlebnis ist.“ Gemeinsam wollen sie nun zur Verschönerung ihres Heimatortes beitragen. Ihre Lehrerin schlägt vor, sich bei der Auswahl der Motive am Rhein zu orientieren. Sie freut sich schon auf das Ergebnis: „Immer, wenn die Kinder hier vorbeigehen, werden sie etwas sehen, das sie selbst geschaffen haben“, sagt Julia Bünzel.

  • Schalt- und Stromkästen wie dieser sollen
    Kästen sind in die Jahre gekommen : Verschönerungskur für Stromkästen in Uedesheim geplant
  • Michael Lumer, Frank Schlosser (SWR) und
    Heimatverein Ratingen verschönert Stromkästen : Alte Ansichten verschönern Stromkästen
  • Dinslaken : Dinslaken lässt Stromkästen verschönern

„Diese Aktion unterstützen wir gerne“, betont auch Rotger Kindermann, Vorsitzender des örtlichen Verschönerungsvereins, „sie weckt die Kreativität der Kinder.“ Drei Stationen wurden zunächst ausgewählt, doch es geht weiter, denn es folgen die Kästen an der Stüttgener Straße und an der Pfarrer-Smeddinck-Straße. Der Verschönerungsverein stiftet auch drei Preise: Die Kinder, die ihren Kasten am schönsten bemalt haben, dürfen einen Tag in der Skihalle oder im Kletterpark Neuss verbringen, die zweitplatzierte Gruppe fährt ins Südbad, und der dritte Preis sei ein „dickes Eis bei Bäcker Klein in Uedesheim.“