1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Neukirchen-Vluyn: Dr. Berns Laboratorium eröffnet Schnellest-Zentrum.

Kostenloser Corona-Bürgertest : Der schnelle Test bei Dr. Berns in Vluyn

Das Laboratorium hat auf Bitten der Stadt ein Testzentrum an der Niederrheinallee im Ortszentrum eröffnet. Vor allem viele ältere Vluyner hätten ein solches Angebot bisher vermisst, sagte Bürgermeister Ralf Köpke.

Über mangelnde Resonanz kann sich Georg Berns, Chef des Dr. Berns Laboratoriums, nicht beklagen. Ab sofort bietet er an der Niederrheinallee in Vluyn, Höhe Textilreinigung Hofsang, kostenfreie Corona-Schnelltests, sogenannte Bürgertests, an. „Ein Ergebnis haben wir nach 15 Minuten, das entweder direkt vor Ort abgeholt werden kann oder per Mail an die angegebene häusliche Adresse geschickt wird“, erklärte Berns am Dienstag das Verfahren. Möglich ist der spontane Besuch wie auch eine vorherige Terminvereinbarung. „Der Bedarf ist in Anbetracht der aktuellen Situation gegeben“, sagte Berns, der bereits im Ortskern von Rheurdt die Testmöglichkeit anbietet.

Für Bürgermeister Ralf Köpke ist das Testzentrum in Vluyn eine weitere Möglichkeit, den eigenen Ist-Zustand ermitteln zu lassen und die Testinfrastruktur für den Einzelhandel aufzustocken. „Wir sind auf Dr. Berns zugegangen und haben ihn gebeten, ein Testzentrum zu errichten“, sagte Köpke. „Uns erreichten viele Anrufe gerade von älteren Bürgerinnen und Bürgern, die keine Möglichkeit sahen, zum Testzentrum Klingerhuf nach Neukirchen zu fahren. Auch fehlte ihnen die Möglichkeit, sich online einen Termin zu sichern. Daher sind wir mit dem zweiten Testzentrum in Vluyn gut aufgestellt, um auch in der sich täglich verändernden Situation des Inzidenzwertes entsprechend reagieren zu können.“

  • Mitarbeiter Naim Dogan empfängt die Testwilligen
    Hückeswagen rüstet sich : Sechste Anlaufstelle für Corona-Schnelltests
  • Corona in Remscheid : Neuer Bürgertest in Bergisch Born
  • Der Eingang zum Corona-Testzentrum einer Apotheke
    Wegen Notbremse und Impfungen : Ein Testfall für die Testzentren

Ein negativer Test verschafft Sicherheit und ist zum Beispiel für den Besuch beim Friseur mittlerweile Voraussetzung. „Meist werden bei den Bürgertests Corona-Fälle entdeckt, die ohne Symptome sind. Sie fallen sonst nicht auf und setzen die Infektionskette fort“, sagte Berns. Für sein Team sind die Räume an der Niederrheinallee ideal. Ellen Thomas nimmt die Anmeldungen an der Tür entgegen. Mustafa Özdemir und Jochen Dietrich nehmen vom Fenster aus kontaktlos den Abstrich. „Wir wollen den größtmöglichen Service bieten. Wer online einen Termin bucht, reduziert die Verweildauer vor Ort“, sagte Dietrich, der das Zentrum leitet.

Sollte das Ergebnis positiv sein, wird sofort ein PCR-Test gemacht. „Der Kunde begibt sich umgehend in Quarantäne, bis wir ein endgültiges Ergebnis noch am selben Tag aus unserem Labor an der Hartfeldstraße haben. Wir melden täglich alle Testergebnisse an den Kreis“, so Berns, der ebenfalls die PCR-Auswertung anderer Teststationen vornimmt. „Im Fall eines positiven Corona-Tests übernimmt dann der Kreis die Nachverfolgung“, ergänzte Köpke.

Im Stadtgebiet von Neukirchen-Vluyn gibt es aktuell sieben Testmöglichkeiten. Dazu zählen Toom, die Soccerhalle, die Testzentren in Neukirchen und Vluyn, die Skarabäus-Apotheke sowie die Arztpraxen Bergmann in Vluyn und Khader in Neukirchen. „Nötig war die Zulassung vom Kreis und medizinisch geschultes Personen“, sagte Georg Berns. Der Test ist einen Tag gültig. „Die Kosten übernehmen Angela und Jens“, sagte Georg Berns in Anspielung auf Bundeskanzlerin Merkel und Gesundheitsminister Spahn. „Sprich: Sie werden von der Kassenärztlichen Vereinigung übernommen.“