Strohmiete brennt in Lobberich komplett ab

Brand: Strohmiete brennt in Lobberich komplett ab

Wehrleute der Löschzüge aus Breyell, Hinsbeck und Lobberich waren in der Nacht zu Sonntag im Einsatz

Die Nettetaler Feuerwehr ist in der Nacht zu Sonntag zu einem Einsatz an der Dornbuscher Straße in Lobberich gerufen worden. Wie Feuerwehr-Sprecher Dirk Heussen am Sonntag mitteilte, brannte dort eine Strohmiete. Gegen Mitternacht rückte der Löschzug Lobberich aus. An der Dornbuscher Straße angekommen, sahen die Einsatzkräfte die Strohmiete, die schon in voller Ausdehnung brannte.

Über das Hydrantennetz stellten die Wehrleute zunächst eine Wasserversorgung zu den Tanklöschfahrzeugen her, damit sie die eingesetzten Rohre mit ausreichend Wasser versorgen konnten, um den Funkenflug einzudämmen. Für den Pendelverkehr waren weitere Löschfahrzeuge notwendig, so dass die Löschzüge Breyell und Hinsbeck zur Unterstützung hinzukamen. Ihre Tanklöschfahrzeuge können nach Feuerwehrangaben bis zu 4000 Liter Wasser aufnehmen.

Laut Polizei brannten auf dem Feld rund 50 bis 60 Strohballen. Die enorme Hitzeabstrahlung machte es den Wehrleuten unmöglich, die Strohmiete auseinanderzuziehen, um das brennende Stroh unter Aufsicht abzulöschen, „daher entschied man sich für ein kontrolliertes Abbrennen“, so Heussen.

  • Nettetal : 290 PS für den Löschzug Hinsbeck

Noch am Sonntagvormittag waren die Wehrleute mit einer Brandwache vor Ort. Insgesamt waren an der Dornbuscher Straße 40 Einsatzkräfte mit sieben Fahrzeugen im Einsatz.

Noch ist nicht bekannt, wie das Feuer entstehen konnte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(biro)
Mehr von RP ONLINE