Wiltrud Wößner

Wiltrud Wößner

Wiltrud Wößner ist die Enkelin von Gustav Prang, der seinerzeit den Gasthof in Moers an der Homberger Straße betrieben hatte. Für die derzeitigen Hausbesitzer, Familie Schäfer, hatte Wiltrud Wößner eine Chronik über das Haus und die Familie Prang zusammengestellt, die sie der Rheinischen Post zur Verfügung gestellt hat.

Wiltrud Wößner ist die Enkelin von Gustav Prang, der seinerzeit den Gasthof in Moers an der Homberger Straße betrieben hatte. Für die derzeitigen Hausbesitzer, Familie Schäfer, hatte Wiltrud Wößner eine Chronik über das Haus und die Familie Prang zusammengestellt, die sie der Rheinischen Post zur Verfügung gestellt hat.

Wößner ist 1936 in Schweinfurt geboren.

Wiltrud Wößner ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne.

  • Moers : Die Moerser Diebels-Geschichte

Sie ist Oberstudienrätin im Ruhestand und hat früher Mathematik und Physik unterrichtet. Seit sie im Ruhestand ist, hat sie sich immer mehr der Kulturgeschichte zugewandt und hat auf diesem Gebiet auch schon allerlei veröffentlicht. Sie arbeitet in diesem Bereich sehr engagiert ehrenamtlich.

Wiltrud Wößner war als junges Mädchen oft bei ihren Großeltern beziehungsweise bei den Onkeln und Tanten Perret in der Rheinbergerstraße. "Ich habe schöne Erinnernungen an Ferientage -zum Beispiel im Bettenkamper Meer", sagt Wößner. Heute lebt noch eine ihrer Cousinen in Moers, die Restauratorin Ingrid Jansing-Perret.

(RP)