Lokalsport: Ein kurioses Torspektakel und zwei seltsame Spielabsagen in der B-Liga

Lokalsport : Ein kurioses Torspektakel und zwei seltsame Spielabsagen in der B-Liga

. Zweimal glich in Gruppe 1 Murat Ok für Türkiyemspor aus und schaffte sogar deren einzige Führung zum 5:4, doch auf der Gegenseite traf Dirk Götz gleich fünfmal für Odenkirchen II. Am Ende hieß es 9:5 für den Spitzenreiter Odenkirchen, der damit die Hinrunde ohne Punktverlust abschloss. Verfolger Fortuna gab sich derweil in Rheindahlen keine Blöße und siegte 5:1, während die Red Stars beim 2:2 bei Neuwerk II zwei wichtige Zähler im Kampf um den Aufstiegsrelegationsplatz hergaben. Hehn bezwang Lürrip II 3:0 und verkürzte den Abstand auf die Red Stars auf vier Zähler. Süchteln II bezwang Aufsteiger Venn mit 3:1 und verkürzte den Rückstand auf die auf Rang fünf notierten Neuwerker auf drei Punkte. Neersbroich durchbrach den Negativtrend mit einem 4:0 über Viersen III.

. Zweimal glich in Gruppe 1 Murat Ok für Türkiyemspor aus und schaffte sogar deren einzige Führung zum 5:4, doch auf der Gegenseite traf Dirk Götz gleich fünfmal für Odenkirchen II. Am Ende hieß es 9:5 für den Spitzenreiter Odenkirchen, der damit die Hinrunde ohne Punktverlust abschloss. Verfolger Fortuna gab sich derweil in Rheindahlen keine Blöße und siegte 5:1, während die Red Stars beim 2:2 bei Neuwerk II zwei wichtige Zähler im Kampf um den Aufstiegsrelegationsplatz hergaben. Hehn bezwang Lürrip II 3:0 und verkürzte den Abstand auf die Red Stars auf vier Zähler. Süchteln II bezwang Aufsteiger Venn mit 3:1 und verkürzte den Rückstand auf die auf Rang fünf notierten Neuwerker auf drei Punkte. Neersbroich durchbrach den Negativtrend mit einem 4:0 über Viersen III.

Vom Tabellenende hat sich Mennrath II nach dem deutlichen 7:1 über Hardt II abgesetzt und steht nun über dem Strich direkt hinter den Hardtern, die nun Gefahr laufen, die Winterpause auf einem Abstiegsplatz zu verbringen.

Drei Spielabsagen gab es in Gruppe 2, wobei zwei einen bitteren Beigeschmack hinterlassen. So wollte Meer II nur mit sechs Spielern bei Güdderath antreten, obwohl tags zuvor noch 13 Spieler ihre Zusage gegeben hatten. Ein Aufstocken mit Spielern der Dritten Mannschaft, die vorher ihr Spiel gegen Güdderath III absolvierten, scheiterte. Schlusslicht Neersbroich II verzichtete schon frühzeitig auf ein Kräftemessen beim Tabellenführer Wickrathhahn, "wohl aus Angst vor einer deftigen Abfuhr", wie Hahns Trainer Naser Baliu vermutete. Die Partie zwischen Schelsen und Geistenbeck dagegen fiel den widrigen Platzverhältnissen zum Opfer. Süchteln III spielt erst am Donnerstag gegen Otzenrath.

  • Lokalsport : Red Stars übernehmen in Gruppe 2 die Tabellenspitze
  • Lokalsport : Kreisliga B: Neersbroich tut etwas für die Tordifferenz
  • Lokalsport : Red Stars III werden kampflos Meister der C-Liga

Somit darf Wickrathhahn die Herbstmeisterschaft feiern. Der ASV bleibt vorläufig auf der Zwei vor den punktgleichen Hochneukirchern, die das ersatzgeschwächte Giesenkirchen mit 6:1 überrollten. Der spielfreie TuS Liedberg bildet das Ende des Spitzenquartetts.

Güdderath führt nun das breite Mittelfeld an und ist bester Aufsteiger vor Mitaufsteiger Giesenkirchen. Odenkirchen III kam nur zu einem 2:2 gegen Kleinenbroich II und verbesserte sich auf Rang sieben vor Geistenbeck und Maroc, das den SV 08 Rheydt mit 2:1 bezwang und am Gegner vorbeizog.

Nur zwei Teams kämpfen derzeit um den Abstiegsrelegationsplatz, denn dass sich in der Rückrunde bei Meer II und Neersbroich II etwas wesentlich verbessert, ist kaum anzunehmen. Beide weisen zudem eine zusätzliche Hypothek in Form eines katastrophalen Torverhältnisses auf.

(hohö)
Mehr von RP ONLINE