Mönchengladbach: Run & Fun steht vor Teilnehmerrekord

Run & Fun: Mehr als 200 Firmen und 4500 Teilnehmer machen am Montag beim Firmenlauf mit

Ist Run & Fun am Montag, 17. September, Start 19 Uhr, ein typischer Wettkampflauf, bei dem es vorrangig um Zeiten und Platzierungen geht? Eher nicht, auch wenn einige Starter bei allen bisherigen Terminen immer ein hohes Tempo gelaufen sind.

Ist Run & Fun eine Art Karnevalslauf, bei dem es darum geht, wild oder originell kostümiert an den Start zu gehen? Man kann sich verkleiden, das kann auch lustig sein, muss man aber nicht. Oder ist Run & Fun eine Veranstaltung, die das Gemeinschaftsgefühl stärkt und Betriebsgemeinschaften das Gefühl gibt, sich zusammen einem Ziel zu stellen und dabei noch richtig viel Spaß zu haben? „Das würde ich sofort unterschreiben“, sagt Josie Hilgers, Cheforganisatorin des Mönchengladbacher Firmenlaufs.

Und das hat sich herumgesprochen. Für die siebte Auflage der Veranstaltung meldeten sich bislang mehr als 200 Firmen und insgesamt rund 4500 Teilnehmer an. Josie Hilgers: „Das ist neuer Rekord. Über diese Resonanz freuen wir uns riesig.“ Und die Anmeldung ist noch nicht abgeschlossen: Es ist gut möglich, dass Run & Fun noch an der 5000er-Marke kratzt.

  • Katharina Wehr, die für das Team
    Leichtathletik : Firmenlauf erfreut sich großer Beliebtheit

Eine Idee aus dem Vorjahr wird weiter verfeinert: 2017 bot Run & Fun gemeinsam mit dem Stadtsportbund an, beim Firmenlauf Bedingungen des Sportabzeichens zu erfüllen. Deshalb hat Hilgers mit ihrem Team etwas Neues eingeführt: Nach 3000 Metern auf der knapp über fünf Kilometer langen Rundstrecke liegt eine acht Meter lange Messmatte, die für jeden Teilnehmer die 3000-Meter-Zeit misst. Wer dann weitere Bedingungen des Sportabzeichens erfüllen will – angeboten werden noch Standweitsprung und Seilchenspringen – kann seine Langlaufzeit registrieren lassen. Und damit das Schwimmen nicht vergessen wird, bietet der Stadtsportbund den Sportabzeichen-Kandidaten gleich noch einen Schwimmtermin an. Nur Schwimmen müssen die Teilnehmer dann noch selbst.

Tja, und weil Motivation alles ist, gibt es auch noch mehr, die „Krach“ auf der Strecke machen. Neben Samba-Trommlern, Cheerleadern und Bands ist auch ein Team der Firma Picnic da auf Motivationstour. Wer das Ziel erreicht, den erwarten ein Lächeln und eine Hawaiikette, die den Teilnehmern um den Hals gehängt wird. Weil viele von ihnen mit anderen aus dem Unternehmen feiern wollen, ist ein Platz des Sparkassenparks als Meeting-Point gekennzeichnet: Da sind alle Betriebsstandorte schon seit geraumer Zeit ausverkauft. Und wer jetzt noch wissen will, wie er oder sie sich anmelden können: Dies ist unter www.fun-fun-mg.de noch möglich – aber nicht mehr allzu lange.

(web)