Mönchengladbach: Bio-Bäckerei Oehmen feiert Geburtstag

Mönchengladbach : Bio-Bäckerei Oehmen feiert Geburtstag

Seit mittlerweile 20 Jahren setzt Hans Oehmen am Marktstieg auf Zutaten aus biologischem Anbau.

Schon die mit Luftballons verzierte Fassade und das liebevoll dekorierte Schaufenster mit besonderer Torte und Fotos aus vergangenen Zeiten deuten an, dass es etwas zu feiern gibt: Seit 20 Jahren gibt es in der Bäckerei Oehmen ausschließlich Bioprodukte. Zu diesem Anlass überreicht Heinz-Josef Thuneke, Landesvorsitzender von Bioland, feierlich eine Urkunde für die jahrelange gute Zusammenarbeit. "Ich freue mich deshalb besonders, weil ich auch vor 20 Jahren hier war und wir den Vertrag gemeinsam unterschrieben haben", sagt Thuneke. Gefeiert wird das Ganze mit spezieller Geburtstagstorte, Jubiläumsbrot und Führungen durch die Backstube.

Bereits 1956 wurden Kunden durch den Duft von frisch gebackenem Brot zum Haus am Marktstieg 8 gelockt. Auch damals befand sich die Bäckerei schon in den Händen der Familie Oehmen, wodurch Hans Oehmen von klein auf an die traditionelle Backkunst herangeführt wurde. Ab 1984 wurde die Bäckerei fremdverpachtet. Zu dieser Zeit sammelte Oehmen, unter anderem in der Schweiz, neue Erfahrungen in Bio-Betrieben. Er war so begeistert davon, dass er 1994 mit der Idee einer reinen Bio-Bäckerei zurück nach Mönchengladbach, in den ehemaligen Betrieb seiner Eltern, kam und mithilfe des Vertragspartners Bioland die erste Bio-Bäckerei in Mönchengladbach eröffnete. Das Besondere daran war die Kombination aus Bio-Bäckerei und Konditorei mit Café, was es auch heute noch nicht oft in Deutschland gibt.

Transparenz spielt für Hans Oehmen eine wichtige Rolle. Dies spiegelt sich nicht nur in der durch Schaufenster einsehbaren Backstube, sondern auch im offenen Umgang mit den Kunden im Bezug auf die Bioprodukte wider. Eine weitere Besonderheit des Familienbetriebes ist das täglich selbstgemahlene Mehl, lediglich das Getreide muss eingekauft werden. Dadurch kann das Mehl ganz frisch verarbeitet werden. Das verspricht auch eine bessere Qualität, da so das ganze Korn mit seinen vollwertigen Inhaltsstoffen im Brot verarbeitet wird. Durch diese Arbeitsweise darf sich die Bäckerei neben Bio-Bäckerei sogar noch Ganzkornbäckerei nennen. Thuneke betont in diesem Zusammenhang, Bio definiere sich zunehmend über den Geschmack. Der Erfolg des Bio-Konzepts wird bestimmt durch das Zusammenspiel von Umweltfreundlichkeit, Gesundheit und dem Handel mit fairen Produkten, die teilweise sogar direkt aus der Umgebung von Mönchengladbach bezogen werden.

In den vergangenen Jahren wurden Bio-Produkte bei den Verbrauchern immer beliebter, was dafür spricht, dass sich das Bewusstsein für Umwelt und Gesundheit verändert hat. Oehmen hofft, dass in Zukunft Bio-Produkte noch häufiger den Sprung aus der "Öko-Schiene" hinein ins alltägliche Kaufverhalten der Kunden schaffen. Dafür machte der Familienbetrieb vor 20 Jahren bereits einen Schritt in die richtige Richtung. Auch deshalb ist Oehmen stolz auf seine Mannschaft: "Die meisten meiner Angestellten sind seit der Eröffnung dabei - das ist heute eher selten" sagt der Bäckermeister stolz.

(RP)
Mehr von RP ONLINE