Fußball: VfB 03 Hilden steckt mittendrin im Abstiegskampf

Fußball : VfB 03 Hilden steckt mittendrin im Abstiegskampf

Heute ist der Fußball-Oberligist zum Zuschauen verurteilt, während Konkurrent Cronenberger SC punkten kann.

Die Fußballer des VfB 03 hätten das Nachholspiel beim Cronenberger SC gerne am heutigen Karnevalssamstag absolviert, doch ab 15 Uhr sind die Wuppertaler beim SV Straelen in Einsatz - aus ihrer Sicht verständlich, dass sie das Duell mit der weiten Anreise am Wochenende über die Bühne bringen wollen. Auf dem Papier ist die Mannschaft von Peter Radojewski als Drittletzter der Oberliga beim Tabellenzweiten klar in der Außenseiterrolle. Wunder gibt es aber immer wieder, dass haben die Hildener selbst erlebt, schafften sie doch in der Hinrunde den Coup, in Straelen mit 1:0 zu gewinnen. "Wir wissen, dass das passieren kann und wir trauen das den Cronenbergern auch zu", sagt Marcel Bastians. Wenn das Radojewski-Team heute siegt, rutscht der VfB 03 wieder auf einen Abstiegsplatz ab. Doch der Hildener Trainer demonstriert Gelassenheit. "Der Kampf um den Klassenerhalt wird bis zum Saisonende noch eine ganz enge Kiste und entscheidet sich vielleicht erst am letzten Spieltag - dann dürfen wir nicht da unten stehen."

Die aktuelle Tabellenlage sieht Bastians eher als Momentaufnahme. "Ich finde es viel wichtiger, dass wir bald wieder zu unserer Form und Leistung finden", betont der VfB-Coach. Noch immer denkt er mit Grausen an die erste Halbzeit vergangenen Sonntag in Hiesfeld zurück, als sein Team eine grottenschlechte Leistung ablieferte. "Wenn wir weiter so spielen, holen wir in der Rückrunde gar nichts mehr", bringt er die Situation ehrlich auf den Punkt. Und ergänzt: "Ich hoffe, dass jetzt alle Bescheid wissen, was auf dem Spiel steht."

In den nächsten Wochen wartet auf die Hildener also noch viel Arbeit - und eine Rückrunde, in der sie im Gegensatz zur vergangenen Saison noch eine Menge Punkte holen müssen, damit das Kapitel Oberliga nicht plötzlich beendet ist.

(RP)
Mehr von RP ONLINE