Handball: ME-Sport stolpert zum Rückrundenauftakt

Handball: ME-Sport stolpert zum Rückrundenauftakt

Die Mettmanner Oberliga-Handballerinnen lassen die spielerische Kreativität vermissen.

Mit der 27:30 (13:14)-Niederlage beim VfL Rheinhausen verfielen die Handballerinnen von ME-Sport wieder in alte Muster und vergeigten den Start in die Oberliga-Rückrunde. "Wir waren einfach schlecht. Es war eine verdiente Niederlage", redete Trainerin Steffi Veermann Klartext und suchte erst gar nicht nach Ausreden.

Mit Ausnahme von Loreen Jakobeit, die als einzige Spielerin über 60 Minuten versuchte, sich gegen die drohende Pleite zu wehren, boten die Gäste in Rheinhausen besonders im Positionsspiel einen ideenlosen Standhandball. "Einer allein über das ganze Spiel reicht halt nicht", sagte Veermann, die zwar gefasst, aber sichtlich enttäuscht wirkte. Neben der achtfachen Torschützin Jakobeit kam das Aufdrehen von Kim Spiecker, die vom Tabellenletzten in eine enge Deckung genommen wurde, in den letzten zehn Minuten einfach zu spät.

Dabei erwischten die ME-Sport-Handballerinnen nach dem knappen Rückstand zur Halbzeit einen recht guten Start in den zweiten Durchgang. Mit dem 17:16 (37.) durch Carla Beckmann, übernahmen sie erstmals nach gut 30 Spielminuten wieder die Führung. Doch statt an Sicherheit zu gewinnen, gaben die Mettmannerinnen das Heft des Handelns wieder an die gut kämpfenden Gastgeberinnen ab.

  • Lokalsport : Kim Spiecker wirft 15 Tore, ME-Sport verliert

Spiecker verkürzte auf 20:22 (45.), doch danach blieb die Mannschaft von Steffi Veermann fünf Minuten ohne eigenen Treffer und geriet beim 20:25 (50.) endgültig auf die Verliererstraße. ME-Sport muss aufpassen, nicht wieder in Abstiegsnot zu kommen.

ME-Sport: Kapune, Giebisch - Bärz, Beckmann (2), Wiedemann (2), Buchholz, Fehlauer (2), Tiedermann, Jakobeit (8), Schulze, Wittig (2), Spiecker (12/5).

(erd)
Mehr von RP ONLINE