1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball: Hildener Zweite erkämpft Remis und festigt ihren Rang im Mittelfeld

Fußball : Hildener Zweite erkämpft Remis und festigt ihren Rang im Mittelfeld

Die Mannschaft von Peter Köppen liefert in der letzten Bezirksliga-Partie vor der Winterpause noch einmal eine engagierte Vorstellung.

Marco Tassone ist wahrlich kein Kopfballungeheuer. Trotzdem: Als bereits die Nachspielzeit lief, köpfte der 20-Jährige nach der Ecke von Niklas Strunz freistehend zum Ausgleich ein und belohnte sich damit für einen engagierten Auftritt. Erleichterung beim VfB 03 Hilden II, der mit dem 1:1 (0:0) im Freitagabend-Flutlichtspiel gegen den TV Kalkum-Wittlaer zumindest noch einen Zähler verbuchte.

Beide Teams mussten hinterher mit dem Remis leben. Gäste-Trainer Michael Hecker erklärte: "Vor dem Spiel wären wir mit einem Punkt einverstanden gewesen. So aber war das späte Gegentor schon irgendwie ärgerlich." Hildens Übungsleiter Peter Köppen sagte: "Wir haben bis zuletzt an unsere Chance geglaubt und schafften zu Recht noch den Ausgleich. Einsatzwille und Motivation stimmten, aber insgesamt haben wir über weite Strecken zu fahrig und hektisch agiert. Die Ideen in der Offensive waren schon da, aber letztlich fehlte es beim finalen Pass an der nötigen Präzision und bei den wenigen Tormöglichkeiten an Durchschlagskraft."

  • Fußball : Köppen-Team verliert in letzter Minute
  • Lokalsport : Hildens Zwote überwirft sich mit Trainer Köppen
  • Fußball : Trainer Köppen fordert Einsatz und hohes Tempo von der VfB-Reserve

Die VfB-Reserve störte den Gegner von Beginn an früh im Spielaufbau, erarbeitete sich so eine optische Überlegenheit. Zwingende Torchancen blieben indes Mangelware. Kalkums Schlussmann Justin Rütters parierte den Strunz-Freistoß (14.), den Distanzschuss von Dennis Lichtenwimmer (22.) und den Tassone-Kopfball ins kurze Eck (28.). Dazu rettete TV-Abwehrspieler Philipp Kuschel kurz vor der eigenen Torlinie, nachdem Marvin Bell das Spielgerät bereits an Rütters vorbeigespitzelt hatte. Die klarste Gelegenheit (39.) verpasste indes der Düsseldorfer Fumiya Tanaka, der allein vor Oberliga-Keeper Sebastian Herweg das Tor verfehlte.

Im zweiten Durchgang trauten sich die Gäste mehr zu, spielten nun druckvoller nach vorne. Der Weitschuss von Tanaka rutschte Herweg durch die Hände, aber auch ins Toraus (58.). Dennoch blieb der VfB 03 optisch Chef auf dem Platz, ohne aber seine "halben Möglichkeiten" konsequent zu verwerten. Im Gegenteil. Nach einer scharfen Hereingabe von rechts traf Samir Aouladali zur überraschenden Führung für den Landesligaabsteiger(73.), ehe Tassone mit seinem vierten Saisontor wenigstens das Unentschieden rettete. "Beim späten Ausgleich war schon ein wenig Glück im Spiel. Wir hatten uns heute viel vorgenommen, allerdings fehlte uns die klare spielerische Linie, um das erfolgreich umsetzen", bilanzierte Kapitän Lukas Schmetz.

VfB 03 Hilden: Herweg - Weyrather, Stanzick (80. Hellenkamp), Schmetz, Bell, Holz (69. A. Vincazovic), Mirek, Strunz, Lavalle (60. Stotko), Lichtenwimmer, Tassone.

(ER)