1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Kommentar: Keine Steine in den Weg legen

Kommentar : Keine Steine in den Weg legen

Allenfalls für Heiterkeit sorgte die Stellungnahme der FDP zur lokalen Wirtschaftsförderung. Die neue Mehrheit betreibe Planwirtschaft, nun fehlten nur noch die Enteignungen, sagte Inge Berkenbusch. Doch Spaß beiseite, so einfach ist das nicht.

In Theaterstücken ist es oft der "Deus ex machina", der auf einmal zu einer unverhofften Wende führt. Doch der ist in Erkrath weit und breit nicht in Sicht. Man kann es sich an fünf Finger abzählen, dass in den nächsten Jahren in Erkrath kein großes Wunder in punkto neuer Firmenansiedlungen zu erwarten ist. Die Gewerbesteuereinnahmen schwanken stark. Geht es den Unternehmen besser, geht es auch der Stadt besser. Und die sollte darum bemüht sein, die vorhandenen Unternehmen vor Ort zu behalten. Und Ihnen keine Steine in den Weg legen, wenn sie an- oder umbauen oder erweitern möchten.

(RP)