Fußball : Triumph der Kickers

Das Team von Trainer Jan Heimbach gewinnt das SCB-Hallen-Turnier um den "Goldenen Neandertaler". Die Überraschungsmannschaft FC Mettmann 08 erreicht das Finale.

Beim 4. Hallenturnier des SCB Neandertal im Herrenhaus sicherten sich die Mettmanner Kickers durch einen 2:0-Erfolg über den FC Mettmann 08 den "Goldenen Neandertaler." Bei der Siegerehrung durch den SCB-Vorsitzenden Rolf Saleik reckte Kickers-Kapitän Christian James den Wanderpokal stolz in die Höhe. Im "kleinen Finale" um Platz drei setzte sich das Veranstalter-Team nach Neun-Meter-Schießen mit 7:6 gegen den Titelverteidiger TSV Gruiten durch.

In der Vorrunden-Gruppe A war der SCB I das überragende Team. Siege über Mettmann-Sport und die DJK/VfL Willich stand nur ein torloses Remis gegen den FC Mettmann 08 gegenüber. In der Gruppe B setzte sich der TSV Gruiten souverän mit Erfolgen über den SCB II, die Mettmanner Kickers und Polonia Wuppertal durch.

Spannend, aber auch sehr hektisch ging es in den beiden Halbfinals zu. Von "filigranem Hallenfußball" war wenig zu sehen, dafür harter Körpereinsatz. "Es geht doch nur um den Goldenen Neandertaler", beschwichtigte Hallensprecher Rolf Saleik die Gemüter. Im ersten Halbfinale agierten die Kickers geschickt mit einer defensiven Einstellung und setzten gegen die "Taler" auf Konter. Vor allem Carlos Kalloch überzeugte mit tollen Dribblings.

Beim 2:0-Erfolg markierten Sven Dell'Anna und Dominic Pauly die Treffer. Der Titelverteidiger TSV Gruiten ging als Favorit in das zweite Halbfinale gegen den FC Mettmann 08. Aber der B-Ligist war vom neuen Coach Eliseo Innocenti klug eingestellt und glich fast im Gegenzug die frühe Führung von Marco Koschnitzke durch Peter Roth aus. Kurz vor dem Abpfiff schoss Alexander Rosic den FC 08 ins Endspiel.

Torreich verlief die Partie um Platz drei zwischen dem SCB I und Gruiten. Edon Subasic brachte die "Taler" 1:0 in Führung. Peter Burek markierte kurz darauf nicht nur das 1:1, sondern nach dem 2:1von Luca Montalto auch das 2:2. Marcel Finkelmeier schoss den SCB mit 3:2 in Front, doch Florian Minkus sorgte für den 3:3-Endstand. Beim Neun-Meter-Schießen gelang Benny Waldt der entscheidende Treffer zum 7:6. Im Finale konnte der FC 08 den Kickers zwar Paroli bieten, letztlich setzte sich der klassenhöhere A-Kreisligist aber durch Treffer von Dominic Pauly und Carlos Kalloch verdient mit 2:0 durch.

"Das Turnier hat Spaß gemacht und war gut organisiert", lobte Jan Heimbach. "Ich glaube unser Turniersieg geht in Ordnung", so der Kickers-Trainer. Zufrieden war auch Ibo Cöl. "Die erfreulich vielen Zuschauer haben zumeist gute Spiele gesehen. Dass es dann und wann etwas hektisch wurde, lag auch daran, dass fast nur Lokalderbys anstanden", so der SCB-Coach. Pressesprecher Achim Houska lobte die Vorstandsfrauen, die für reibungslosen Service gesorgt hatten.

Das Überraschungsteam des Turniers war der FC Mettmann 08. "Ich habe ein junges, ehrgeiziges Team übernommen, in dem viel Potenzial steckt", so der neue Trainer Eliseo Innocenti. "Wir wollen nach der Winterpause durchstarten und versuchen, im Titelrennen mitzumischen." Sollte es mit dem Aufstieg nicht klappen, würde der Sprung in der Kreisliga A in der kommenden Saison angestrebt.

(RP)