1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Seniorenwohnpark und Medina werden geschlossen

Meerbusch : Seniorenwohnpark und Medina werden geschlossen

Der Rhein-Kreis Neuss hat am Donnerstag eine Betriebsuntersagung für den Seniorenwohnpark Meerbusch sowie das benachbarte Altenheim Medina ausgesprochen.

Bis zum 30. November hat der Betreiber, die Marseille-Kliniken GmbH, nun Zeit, die etwa 100 Bewohner beider Altenheime woanders unter zu bringen. Grund für die Schließung waren schwere Mängel in der Pflege sowie in der Arzneimittelversorgung.

So sollen Diabetes-Patienten nicht ausreichend Insulin erhalten haben. Medikamente, etwa zur Blutgerinnung sollen teilweise gar nicht verabreicht worden sein. Der Medinische Dienst der Krankenkassen hat die beiden Altenheime in Meerbusch-Strümp in den vergangenen Monaten mehrfach Mal besucht. "Die Mängel sind aber trotz vieler Zusagen nicht abgestellt worden", sagte Stellvertretender Landrat Jürgen Steinmetz heute auf einer Pressekonferenz. Deshalb sei nur die Bertriebsuntersagung in Frage gekommen.

Der Betreiber hat nun die Möglichkeit, Klage vor dem Verwaltungsgericht einzureichen. Die habe keine "aufschiebende Wirkung", so der Rhein-Kreis Neuss.

(anch)