Festtag in Büderich: Mehr als 10.000 Besucher beim Sonnenblumen-Sonntag

Festtag in Büderich : Mehr als 10.000 Besucher beim Sonnenblumen-Sonntag

Weit über zehntausend Gäste besuchten den 6. Sonnenblumen-Sonntag in Büderich. "Genau können wir das aber nicht zählen", sagte Thomas Schüttken, Vorstandsmitglied des Werbe- und Interessengemeinschaft Büderich (WuI). Dabei warteten die Organisatoren mit einem Aussteller-Rekord auf: 23 Stände auf dem Dr.-Franz-Schütz-Platz, 32 Anbieter auf der Dorfstraße.

Dies waren nach Veranstalterangaben so viele, dass auch die Feuerwehr kurz vor Eröffnung gemeinsam mit dem Ordnungsamt der Stadt Meerbusch die Fluchtwege mit einem Feuerwehrwagen überprüfte. "Ja, wir hatten im Vorjahr das Problem eines Kabelbrandes", sagte Thomas Schüttgen. Nach dem Ereignis 2011 habe die WuI die Initiative ergriffen und in neue Elektronik investiert.

Auffällig: War die angrenzende Feldstraße im vergangenen Jahr mit Bänken zugestellt, war dieser Weg nun offen. Positiv: Auch trotz der Menschenmengen konnten Besucher gemütlich spazieren. Dies kam unter anderem den Einzelhändlern zugute. Zeitgleich zum Sonnenblumen-Sonntag gab es einen verkaufsoffenen Sonntag. "Der Tag funktioniert sehr gut", sagte Rainer Graf, Goldschmied auf der Dorfstraße. Neben einheimischen Gesichtern seien viele Fremde nach Meerbusch gelockt worden. "Und das wollen wir ja", so Graf.

Auch Gabriella Piccariello von der PP-Agentur Rheinlust konnte dem Tag nur Positives abgewinnen. "Es waren alle vorhanden Standflächen ausgebucht", sagte Gabriella Piccariello. Der Erfolg des Tages sei zudem mit einem "perfekten Wetter gekrönt" worden.

(ac/ila/ahem)