Fußball: Punkt für FCB, SSV und OSV setzen Talfahrt fort

Fußball : Punkt für FCB, SSV und OSV setzen Talfahrt fort

Zwei Niederlagen und ein Remis – das war am 4. Spieltag die Ausbeute der drei Meerbuscher Bezirksligisten. Als einziges Team ein Punktgewinn gelang dem FC Büderich, der Aufstiegsaspirant SC Waldniel ein 1:1 (1:1) abtrotzte. "Die Jungs haben überragend gespielt, sind nur nicht mit einem Sieg belohnt worden", so Trainer Micky Foehde.

Zwei Niederlagen und ein Remis — das war am 4. Spieltag die Ausbeute der drei Meerbuscher Bezirksligisten. Als einziges Team ein Punktgewinn gelang dem FC Büderich, der Aufstiegsaspirant SC Waldniel ein 1:1 (1:1) abtrotzte. "Die Jungs haben überragend gespielt, sind nur nicht mit einem Sieg belohnt worden", so Trainer Micky Foehde.

FußballSein Team ging durch Patrick Danneberg (9.) in Führung, Marcel Brinschwitz (39.) glich für die Gäste aus. In der Schlussphase spielte nur noch Büderich, schaffte es aber nicht aus den vielen hochkarätigen Chancen, Kapital zu schlagen. "Das ist der einzige Vorwurf, den ich meinem Team machen kann", sagte Foehde.

Seinen bitteren Fehlstart fort setzte Aufsteiger SSV Strümp, der Spitzenreiter Union Nettetal deutlich mit 2:5 (1:0) unterlag und damit die vierte Niederlage in Folge kassierte. Dabei lag der SSV nach dem Führungstor von Dominik Blömer (23.) lange Zeit gut im Rennen. Auch nach dem zwischenzeitlichen 1:2-Rückstand zeigten die Strümper Moral und kamen wiederum durch Blömer (72.) zum Ausgleich. In der Schlussphase erwies sich allerdings zum wiederholten Male der Gegner als cleverer. "Jeder Fehler von uns wird derzeit enorm brutal bestraft. Uns fehlt es vor allem defensiv an Erfahrung", klagte Trainer Michael Hecker.

Auch der OSV Meerbusch setzte seinen Abwärtstrend fort und verlor beim 1:4 (1:3) in St. Hubert zum dritten Mal hintereinander. Der junge Torwart Jonas Herzog brachte sein Team bei seinem Startelfdebüt auf die Verliererstraße, als er in der siebten Minute einen 25-Meter-Freistoß von Sebastian Städter durch die Hände gleiten ließ. Kurz darauf erhöhte St. Hubert auf 2:0 (22.). Fünf Minuten später kam Osterath durch Thomas Küsters zum 2:1-Anschlusstreffer. Die Freude darüber währte aber nicht lange, fast im direkten Gegenzug nutzte Peter Dudek (29.) einen Stellungsfehler in der OSV-Abwehr zum 3:1. Endgültig entschieden war die Partie, als Marcel Penz (70.) mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde.

(RP/ac)