1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Angelo kocht jetzt in Büderich

Meerbusch : Angelo kocht jetzt in Büderich

40 Jahre lang war Angelo Santoro in der Düsseldorfer Altstadt eine Institution. Er und die Gastronomie-Betriebe "Ponte Vecchio" und "Angelo's Bar & Restaurant" gehörten zur In-Szene.

40 Jahre lang war Angelo Santoro in der Düsseldorfer Altstadt eine Institution. Er und die Gastronomie-Betriebe "Ponte Vecchio" und "Angelo's Bar & Restaurant" gehörten zur In-Szene.

Jetzt aber hat sich Angelo — wie er von allen genannt wird — in Büderich niedergelassen: "Ich hatte in der Altstadt viele Gäste, die aus Meerbusch kamen. Für sie bin ich hier bequemer zu erreichen." Ein Gast war es auch, derihn auf die leerstehenden Räume an der Düsseldorfer Straße 20 a aufmerksam machte.

Dort hat Angelo reichlich investiert. Mit lichten Farben und einer klaren Linie hat er einen freundlichen Raum für rund 30 Gäste geschaffen. An den Wänden hängen einige Hinweise auf Mozarts Oper "Cosi fan tutte". Denn so heißt die Trattoria, in der Angelo seine Gäste verwöhnen will. "Der Name ist aus Jux und Dollerei entstanden", lacht der 65-Jährige. Mit vollem Ernst aber geht er in der Küche zu Werke. Frischer Fisch — wie Thunfischsteak in Sesamkruste, Dorade, Baby Calamari oder Lachsfilet — ist obligatorisch.

Aber es gibt auch Lammspezialitäten und jede Menge Pasta, beispielsweise Penne alla Norma, Linguini mit Meeresfrüchten oder Spaghetti Vongole. Dazu schmeckt ein italienischer Wein oder auch ein Weißburgunder aus deutschem Anbaugebiet. Angelo fühlt sich an dem neuen Standort in jeder Beziehung wohl: "Hier ist die Miete noch bezahlbar." In der Düsseldorfer Altstadt sei es wegen der steigenden Kosten sehr schwer geworden, sich zu behaupten: "Auch das Publikum hat sich total verändert.

" Eines der Restaurants ist verkauft und das andere führt seine Frau weiter, von der er sich getrennt hat. In der Eröffnung des "Cosi fan tutte!" in Büderich sieht Angelo, der vor seiner Selbstständigkeit in den mit zwei Michelin-Sternen dekorierten Walliser Stuben in Düsseldorf und auch im Parkhotel gekocht hat, eine neue Herausforderung: "Ich freue mich darauf und hoffe, dass sich die Gäste wohlfühlen." Geöffnet ist an der Düsseldorfer Straße 20a täglich von 12 bis 15 und 18 bis 22.

30 Uhr. Reservierungen: 02132-13 79 803.

(RP/rl)