1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim: Nabu sammelt alte Handys für Naturschutz an der Havel

Monheim : Nabu sammelt alte Handys für Naturschutz an der Havel

Seit November 2013 betreut der Nabu in Monheim eine Reihe von Sammelstellen für alte bzw. defekte Handys. Unzählige Mobiltelefone wurden bereits abgegeben. Mehrere Kisten voller Altgeräte werden jetzt recycelt.

Seit 2011 ist das Mobilfunkunternehmen E-Plus Partner der Nabu-Kampagne "Alte Handys für die Havel". Für jedes abgegebene Alt-Handy zahlt die E-Plus-Gruppe dem Naturschutzbund bis zu drei Euro für das Großprojekt Untere Havel. Die Untere Havelniederung ist das größte und bedeutendste Feuchtgebiet im Binnenland des westlichen Mitteleuropas mit mehr als 1100 stark gefährdeten und vom Aussterben bedrohten Tier- und Pflanzenarten. Der Nabu will die Havel in den nächsten Jahren wieder naturnah gestalten und in der Region Naturparadiese schaffen.

Bürger können ihr Handy an folgenden Sammelstellen abgeben: in der Bücherstube Rossbach, Alte Schulstraße 35, im Rathaus, Rathausplatz 2, in der Bibliothek Monheim, Tempelhofer Straße 13, und in der Volkshochschule, Tempelhofer Straße 15, in der Sandberg-Apotheke, Lerchenweg 7, in der Weiden-Apotheke, Thomas-Straße 19 und bei Nichts Neues, Holzweg 95 in Baumberg.

Infos Frank Gennes, Nabu-Stadtbeauftragter für Monheim, f.gennes@nabu-kv-mettmann.de, Telefon 0157 83836099

(elm)