Monheim: Kurzfristig gedacht

Monheim : Kurzfristig gedacht

Die evangelischen Gemeinden klagen über einen Rückgang der Mitglieder zahlen. Oft, so vermuten Geistliche und Presbyter, stehen dabei finanzielle Gründe im Mittelpunkt.

Sich die Kirchensteuer zu sparen, mag kurzfristig ein Gewinn für den Einzelnen sein. Aber langfristig betrachtet kommt es sicherlich teurer, wenn die bisher von den Kirchen getragenen Angebote, die seit Jahrzehnten wichtig für die Gesellschaft sind, notgedrungen von der öffentlichen Hand übernommen werden müssten. Aber die Kirchen sollten auch neue Wege finden, das allgemeine Interesse für geistliche Fragen zu stärken. dora

(dora)
Mehr von RP ONLINE