Fußball: Eine Hälfte für zwei Tore und drei Punkte

Fußball : Eine Hälfte für zwei Tore und drei Punkte

Der Fußball-Niederrheinligist SF Baumberg (SFB) kam beim SV Straelen zu einem 2:0 (2:0)-Sieg und setzte sich durch den Dreier weiter in der oberen Tabellenhälfte fest (jetzt siebter Platz/18 Punkte). "Im ersten Abschnitt waren wir dominierend und sind verdient in Führung gegangen. Hätten wir unsere weiteren Möglichkeiten genutzt, wäre schon vor der Pause alles klar gewesen. Im Ganzen betrachtet waren wir das bessere Team", fand Trainer Jörg Vollack.

Gleich in der ersten Hälfte machten die Sportfreunde viel Druck, sodass sich auch gute Möglichkeiten ergaben. Aber auch die Gastgeber waren auf der anderen Seite nicht schlecht aufgestellt. Unterschied: Baumberg war in der Verwertung der Chancen deutlich konsequenter. Eine lange Flanke nutzte Angreifer Redouan Yotla zur 1:0-Führung (17.), ehe Mittelfeld-Motor Gabriel Czajor nach einem Alleingang das 2:0 folgen ließ (35.). Fouad Bouali hätte dann noch vor der Pause alle Baumberger Zweifel beseitigen können, doch der Verteidiger verfehlte das Ziel (44.). Auch die Möglichkeit von Louis Klotz kurz nach dem Beginn der zweiten Hälfte verlief im Sande (48.). "Da hätte Louis auf Redouan Yotla querlegen müssen. Dann hätten wir eine ruhiger zweite Halbzeit gehabt", stellte Baumbergs Coach fest.

Dafür machte Straelen nun mehr Dampf. Die daraus entstehenden Chancen vereitelte jedoch die SFB-Abwehr — oder der sichere Torwart Patrick Iwersen griff beherzt zu. Je länger die Partie dauerte, desto länger schlugen die Platzherren die Bälle nach vorne. Auf der anderen Seite fehlte Vollacks Mannschaft beim eigenen Aufbau jetzt die nötige Präzision. "Wir haben den zweiten Ball einfach nicht genau gespielt", bestätigte der SFB-Trainer.

Noch Luft nach oben

Vor allem bei den sich nun bietenden Kontern blieben die Gäste unter ihren Möglichkeiten — durch einen zu hastigen Abschluss oder durch zu langes Zögern. Vollack: "Die zweite Halbzeit war von beiden Teams nicht gut. Unsere Chancenauswertung lässt zu wünschen übrig. So haben wir trotz des verdienten Sieges weitere Ansatzpunkte, die wir verbessern müssen." seine Lernfähigkeiten kann Baumberg bereits am nächsten Sonntag (14.30 Uhr, Sandstraße) gegen den Zweiten FC Kray demonstrieren.

(hbe-)