1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Ostwall: So fließt der Verkehr ab 10. März

Krefeld : Ostwall: So fließt der Verkehr ab 10. März

Am Freitag, 7. März, werden die Umleitungsschilder aufgestellt, die ab dem folgenden Montag gelten. Auf Teilen der Umleitung entfallen Stellplätze. Auf der östlichen Seite der Ringe werden hinter den Ampeln die ersten 60 Meter freigehalten.

Stellplätze zwischen Tannen- und Hülser Straße entfallen tagsüber

Für die SPD hat Ratsherr Hans Butzen am Dienstag in Zusammenhang mit dem Umbau der Ostwall-Haltestelle vor Parkproblemen auf den westlichen Ringen gewarnt: Sie sollten durchgängig zweispurig befahrbar gemacht werden.

 Zu der "normalen" Sperrung zwischen Neuer Linner- und St.-Anton-Straße kommt vom 28. April bis 7. Juni (nicht 7.7.!) die Sperrung der Kreuzung Ostwall/St.-Anton-Straße hinzu. Größer gibt es die Karten oben zum Durchklicken.
Zu der "normalen" Sperrung zwischen Neuer Linner- und St.-Anton-Straße kommt vom 28. April bis 7. Juni (nicht 7.7.!) die Sperrung der Kreuzung Ostwall/St.-Anton-Straße hinzu. Größer gibt es die Karten oben zum Durchklicken. Foto: Flyer Stadt Krefeld

"Das ist falsch", erklärte Hartmut Könner, Leiter des Fachbereichs Tiefbau, als er das Umleitungskonzept während der 15-monatigen Sperrung des Ostwalls zwischen St.-Anton- und Neuer Linner Straße vorstellte. Tatsächlich werden, wie berichtet, zwischen Tannen- und Hülser Straße nur die Stellplätze hinter beampelten Kreuzungen auf einer Länge von 60 Metern entfallen, und zwar nur auf der östlichen Seite der Ringe zwischen 19 und 7 Uhr.

Umleitung gilt auch für Busse

Die Umleitungsschilder für den Umbau der Ostwall-Haltestelle werden am Freitag, 7. März, aufgestellt. Bis einschließlich Sonntag können die Autofahrer den Ostwall noch wie gewohnt befahren, bevor er dann am Montag, 10. März, zwischen St.-Anton- und Neuer Linner Straße für den Kraftfahrzeugverkehr in beiden Richtungen gesperrt wird und die Bagger anrollen.

  • Fotos : Das sagen die Krefelder zum Ostwall-Umbau
  • Fotos : Krefeld: Das Horten-Warenhaus wird saniert
  • Fotos : So würde Krefelds Innenstadt ohne Werbung aussehen

Die Umleitung führt dann — auch für Busse — über die Neue Linner-, die Philadelphiastraße, den Bleichpfad und die St.-Anton-Straße wieder zum Ostwall. In umgekehrter Richtung wird die Kreuzung Neue Linner Straße/Ostwall beampelt und die Möglichkeit geschaffen, von der Neuen Linner Straße links in den Ostwall Richtung Bahnhof einzubiegen. So hatte es Könner, wie Anfang dieses Monats berichtet, bereits auf Einladung des Einzelhandelsverbands in der Friedenskirche vorgestellt.

Alle Parkhäuser bleiben erreichbar

Noch einmal betonte der Fachbereichsleiter zwei wichtige Fakten. Erstens: Während der gesamten Bauzeit bleiben alle Parkhäuser, auf die zusätzliche grüne Schilder schon auf dem Cityring hinweisen, erreichbar.

Zweitens: Alle Straßenbahnen fahren bis 9. Mai so wie bisher — auch über die Kreuzung Ostwall/St.-Anton-Straße. Die wird bereits ab 28. April sechs Wochen lang für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt, der dann die Umleitung über Friedrichstraße Nordwall und Moerser Straße fahren muss.

Kreuzung Ostwall/St.-Anton-Straße soll am 7. Juni wieder frei sein

Ab 9. Mai werden auf der Kreuzung Ostwall/St.-Anton-Straße die Schienen ausgetauscht und die Bahnen nach Hüls und St. Tönis zehn Tage lang durch Busse ersetzt. Ab 19. Mai fahren dann alle Straßenbahnen bis Ende des Haltestellenumbaus die Umleitung vom Bahnhof über die Philadelphia- und die Rheinstraße beziehungsweise umgekehrt. Über Details werden wir am Donnerstag nach der Vorstellung durch die SWK-Mobil berichten.

Ab 7. Juni wird die Kreuzung Ostwall/St.-Anton-Straße wieder für den gesamten Verkehr frei sein. Dabei wird auf dem Ostwall aus Richtung Norden kommend, auf Dauer eine Linksabbiegespur in die St.-Anton-Straße eingerichtet. Die Linksabbiegespur vom Ostwall in die Rheinstraße wird entfallen.

Taxi-Stände wandern auf die Alte Linner Straße

Die östliche Rheinstraße wird durch die Ostwall-Baustelle naturgemäß zur Sackgasse. Deshalb werden kurz vor dem Ostwall und im Eckbereich der Elisabethstraße einige Stellplätze wegfallen und für den Lieferverkehr freigehalten. Wegen einer fehlenden größeren Wendemöglichkeit wird durch Beschilderung geregelt, dass dort nur Lastwagen bis zu einer bestimmten Tonnage einfahren dürfen.

Für einen besseren Verkehrsfluss werden auf der Neuen Linner Straße auf der nördlichen Seite zwischen Philadelphia- und Elisabethstraße sowie auf der Philadelphiastraße zwischen Neuer Linner- und Rheinstraße die Stellplätze entfallen: Die Taxi-Stände an der Neuen Linner- werden zugunsten von Bushaltestellen auf die Alte Linner Straße verlegt.

Sehen Sie hier, wie Sie die Baustelle per Auto oder Bus und Bahn umfahren.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Verkehrsführung: So fahren Sie am Ostwall

(RP)