Köln: Nebelschlussleuchte wird gesuchtem Mann zum Verhängnis

Kontrolle auf der A 4 : Nebelschlussleuchte wird gesuchtem Mann zum Verhängnis

Trotz bester Sicht hatte ein Autofahrer auf der A 4 die Nebelleuchte eingeschaltet. Die Polizei wurde aufmerksam und stellte fest, dass drei offene Haftbefehle gegen den Mann vorlagen.

Eine eingeschaltete Nebelschlussleuchte ist einem gesuchten Verkehrssünder und Schwarzfahrer zum Verhängnis geworden. Das grelle Licht fiel Polizisten auf der Autobahn 4 bei Kerpen an einem Wagen am Montagabend auf, da gute Sicht bestand. Bei der Überprüfung des Fahrers stellten die Beamten fest, dass die Staatsanwaltschaft Köln den 25-Jährigen bereits mit drei Haftbefehlen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Diebstahl und Schwarzfahren sucht. Zudem besitzt er keine gültige Fahrerlaubnis, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Die Beamten stellten zudem das Fahrzeug sicher. An dem Auto waren den Angaben zufolge falsche Kennzeichen angebracht und im Innenraum wurden zwei weitere gestohlene Kölner Kennzeichen entdeckt.

(hsr/dpa)
Mehr von RP ONLINE