Köln-Stammheim: Mann stirbt nach Auto-Unfall - Identität unklar

Mercedes und Führerschein sichergestellt : Mann wird in Köln von Auto erfasst und stirbt - Identität unklar

Ein Fußgänger ist in der Nacht bei einem Unfall in Köln-Stammheim ums Leben gekommen. Seine Identität ist bislang unklar. Die Polizei hat ein Auto und einen Führerschein beschlagnahmt.

Ein Fußgänger ist in der Nacht auf Sonntag im Kölner Stadtteil Stammheim mit einem Auto zusammengestoßen. Er starb an seinen schweren Verletzungen.

Der Mann sei gegen Mitternacht wahrscheinlich bei Rot über die Fußgängerampel auf der Düsseldorfer Straße gelaufen, sagte ein Polizeisprecher. Auf der Straße wurde er vom Mercedes eines 20-Jährigen aus Köln erfasst. Nach Zeugenangaben war der junge Mann bei Grün in den Kreuzungsbereich Stammheimer Ring gefahren. Er sei mit etwa 70 Stundenkilometern aus Leverkusen kommend auf dem rechten von zwei Fahrstreifen in Richtung Mülheim unterwegs gewesen, gab der Autofahrer gegenüber der Polizei an.

Auf Höhe der Fußgängerampel habe der 20-Jährige plötzlich den Mann unmittelbar vor seinem Wagen gesehen. Der Unbekannte wurde bei dem Zusammenstoß auf die linke Spur geschleudert und blieb dort liegen. Andere Autofahrer hielten daraufhin an und sicherten die Unfallstelle. Trotz Erster Hilfe und Reanimationsversuchen starb der Mann noch an der Unfallstelle.

Die Polizei schätzt den Toten auf 55 bis 65 Jahre alt. Der Mann trug bei dem Unfall in Köln mehrere Jacken übereinander. Auch am Sonntagmittag ist der Tote noch nicht identifiziert. Die Beamten fanden keine Ausweisdokumente bei ihm. Die Leiche wurde zur Gerichtsmedizin gefahren, wo weitere Identifizierungsmaßnahmen durchgeführt werden.

Die Staatsanwaltschaft veranlasste nach dem tödlichen Unfall eine Blutprobe bei dem Toten. Ein Atemalkoholtest bei dem Mercedes-Fahrer ergab null Promille. Der 20-Jährige räumte jedoch ein, vor dem Zusammenstoß Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Anschließend wurde auch ihm eine Blutprobe entnommen. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein des Mannes und stellte sein Auto sicher.

Einsatzkräfte der Polizei Köln sicherten vor Ort Unfallspuren. Erst gegen 5 Uhr morgens war die Straße wieder komplett freigegeben.

(mba)