Dieb bricht in Köln bei totem Rentner ein

83-Jähriger war schon länger tot : Dieb bricht in Köln bei gestorbenem Rentner ein

Bei der Fahndung nach einem Einbrecher haben Polizisten am Freitag in Köln die Leiche eines 83-Jährigen in dessen Wohnung entdeckt. Der Täter war noch in der Wohnung - versteckt im Kleiderschrank.

Noch während die Beamten in der Wohnung nach Anhaltspunkten für die Todesursache des Rentners suchten, sprang der 38-jährige mutmaßliche Täter aus dem Kleiderschrank durch das Schlafzimmerfenster auf ein Vordach und flüchtete von dort durch eine Nachbarwohnung ins Freie.

Im Nachbargarten stellten Polizisten den polizeibekannten Dieb. Bei einer Obduktion der Leiche fanden sich keine Anzeichen für Fremdverschulden oder gar Gewalteinwirkung beim Tod des Rentners.

Nach Aussage der Rechtsmediziner war der 83-Jährige bereits einige Zeit vor dem Einbruch gestorben. Die Polizisten waren am frühen Freitagmorgen zur Wohnung des Seniors gefahren, nachdem ein Zeuge den Dieb am frühen Freitagmorgen beobachtet hatte.

(hsr/AFP)
Mehr von RP ONLINE