Kalkar: Haus Horst feiert 25-Jähriges

Kalkar: Haus Horst feiert 25-Jähriges

Die wunderschöne, inmitten eines großen Wild- und Burgparkes gelegene Seniorenresidenz Haus Horst sowie das auf dem Monreberg mit Blick auf die mittelalterliche Hansestadt gelegene Pflegeheim Haus am Monreberg feierten in den historischen Gärten und Parkanlagen des ehemaligen Rittersitzes das 25-jährige bzw. 20-jährige Bestehen. Die Senioren, die Familie Keller als Eigentümer, Mitarbeiter sowie Gäste aus Politik und Gesellschaft begingen diesen Tag harmonisch, dankbar und mit Zuversicht auf weitere erfolgreiche Jahrzehnte.

Die Festlichkeiten starteten um 11 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst, den Pastorin Christel Hagen und Pater Bernhard Maria feierten. Harfenmusik von Sonja Jahn untermalte das Ganze. Später ergriffen Uta Keller als Geschäftsführerin und Nicole Klösters-Kolk als Einrichtungsleiterin das Wort. Ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiter war Hauptbestandteil dieser Ansprachen. Ein gemeinsames Mittagessen unterm Sonnenschirm schloss sich an, Kaffee und Kuchen folgten. Für musikalische Unterhaltung sorgten das Jazzschlager-Duo Muckefuck und der Violinist Alban Pengili. Eine besondere Überraschung boten die Bläser vom Hegering mit Jagdmelodien und -signalen. Die Politik war vertreten durch Stefan Rouenhoff, CDU-Kandidat für die Bundestagswahl, Bürgermeisterin Britta Schulz und Vertreter der Nachbarkommunen.

(RP)