1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Ludger Heintz bleibt Brudermeister in Büttgen

Kaarst : Ludger Heintz bleibt Brudermeister in Büttgen

Auf der Jahreshauptversammlung der Büttgener Schützen lief alles rund: Brudermeister Ludger Heintz wurde bei nur einer Gegenstimme und drei Enthaltungen für weitere drei Jahre im Amt bestätigt. Wiedergewählt wurde auch Schatzmeister Hermann-Josef Cremer.

Willi Crombach wechselte auf eigenen Wunsch: Er ist jetzt nur noch stellvertretender Schießmeister, sein Nachfolger im Amt des Schießmeisters heißt Armin Deinzer. Der Journalist Stefan Reinelt löst Rolf Toepel als Pressewart ab. Reiner Lessmann bleibt Vizepräsident des Festausschusses, als Schatzmeister wurde Franz-Josef Bienefeld, als 1. Beisitzer Franz-Josef Kallen im Amt bestätigt.

Stehende Ovationen gab es für Jägermajor a.D. Karl-Heinz Reuter, der jetzt die Ehrenmitgliedschaft in der Büttgener Bruderschaft verliehen bekam. Reuter bringt sich nicht nur als Schütze, sondern auch auf dem Tuppenhof und bei der Ökumenischen Tschernobylhilfe ehrenamtlich ein.

Ludger Heintz dankte Helmut Heubes für seine Arbeit als Vorsitzender des Arbeitskreises Heimatkunde. Heubes, der dieses Amt nach elf Jahren und zehn erfolgten Publikationen aufgeben möchte, hat mit dem stellvertretenden Brudermeister Siegfried Hämel einen geeigneten Nachfolger gefunden — die Wahl findet jedoch erst im März statt.

Ein großes Ereignis wirft seine Schatten voraus: Im Jahre 2015 findet in Büttgen das Bundesschützenfest statt. Die Bruderschaft ist gerade dabei, diverse Arbeitskreise zu gründen.

(NGZ)