Kaarst: Jugendliche beschädigen mehrere Autos

Kaarst: Jugendliche beschädigen mehrere Autos

In der Nacht zum Dienstag haben in Kaarst Jugendliche mehrere Autos beschädigt. Nachdem ein Zeuge durch klirrendes Glas auf die Gruppe aufmerksam geworden war, rief er die Polizei. Diese konnte die Täter an Bahnhof in Büttgen stellen.

Tatsächlich fanden die Ordnungshüter bei den vier Tatverdächtigen im Alter von 14 bis 17 Jahren drei Nothämmer, mit denen sie zuvor die Scheibe des Fahrzeugs eingeschlagen hatten. Daneben stellten sie auch diverse Fahrzeugembleme sicher.

Das Quartett räumte daraufhin gegenüber den Ermittlern mehrere Sachbeschädigungen an abgestellten Fahrzeugen ein. Mindestens zwölf beschädigte PKW ermittelten die Beamten im Laufe der Nacht.

  • Kaarst : "Schlachtplatte" zeigt sich als scharfzüngiges Quartett

Die Jugendlichen wurden zunächst vorläufig festgenommen; zwischenzeitlich sind sie wieder auf freien Fuß. Die Ermittlungen gegen sie dauern noch an. Das Quartett muss sich demnächst nicht nur wegen Sachbeschädigung, sondern auch wegen Diebstahls verantworten.