Grevenbroich: Autos beschädigt: Polizei verdächtigt vier Jugendliche

Grevenbroich: Autos beschädigt: Polizei verdächtigt vier Jugendliche

Nach mehreren Sachbeschädigungen in Kapellen ermittelt die Kriminalpolizei. Am Freitag gegen 23.25 Uhr hatte ein Zeuge einen Knall auf der Josef-Thienen-Straße gehört. Beim Blick aus dem Fenster stellte er fest, dass bei einem Pkw augenscheinlich der rechte Außenspiegel stark beschädigt war. Eine vier- bis fünfköpfige Gruppe - vermutlich Jugendliche oder junge Erwachsene - lief fluchtartig in Richtung Oderstraße. Der Zeuge nahm, wie die Polizei berichtet, mit seinem Auto die Verfolgung auf, verlor die Gruppe auf der Neißestraße im Bereich der dortigen Gleise jedoch aus den Augen.

Noch während der Fahndung nach der Gruppe wurde der Polizei gemeldet, dass an einem Mehrfamilienhaus an der Ermlandstraße die Eingangstür durch Steinwürfe stark beschädigt worden war. Wieder war von einer Gruppe die Rede. Polizisten trafen dann auf der Gilverather Straße vier männliche Jugendliche an, auf die die Beschreibung zutraf. Die Tatverdächtigen wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Zudem stieß die Polizei auf der Copernicusstraße auf einen weiteren PKW mit beschädigtem Außenspiegel, an zehn weiteren Pkw waren Außenspiegel zugeklappt.

(NGZ)