Jüchen: Der Rundfunk überträgt die Messe aus Jüchen

Jüchen: Der Rundfunk überträgt die Messe aus Jüchen

Am kommenden Sonntagmorgen werden ab 10 Uhr die Glocken der Jüchener Jakobuskirche in den Rundfunkgeräten von Nord- und Westdeutschland, über Satellit sogar in ganz Europa, zu hören sein: WDR 5 und NDR Info übertragen den Gottesdienst zum Vierten Fastensonntag aus der katholischen Pfarrkirche St. Jakobus der Ältere in Jüchen. Zelebrant des Gottesdienstes ist der Jüchener Pfarrer und Regionaldekan Ulrich Clancett.

Kirchenmusiker Wilhelm Junker gestaltet die Hörfunk-Übertragung mit der "Schola Jucunda", die gregorianische Choräle zum Sonntag "Laetare" singen wird. Junker spielt auch die Orgel und hat die musikalische Gesamtleitung. Alle Gläubigen sind zum Besuch des Gottesdienstes eingeladen. Sie sind gebeten, wegen der Hörfunk-Liveübertragung ihre Plätze bis 9.45 Uhr einzunehmen.

Aus Anlass der Live-Übertragung findet die Vorabendmesse am Samstagabend in der Jakobuskirche als "Probelauf" statt: Um 18.30 Uhr ist der Beginn; auch dazu sind alle Gläubigen herzlich eingeladen. Zu empfangen ist WDR 5 über UKW 88,8 MHz, im Raum Aachen über UKW 101,9 MHz; außerdem bekommt man den Sender über das Astra-Satelliten-System 1M und im Kabelnetz.

(NGZ)