Jüchen: Feuer in Gaststätte am Markt

Jüchen: Feuer in Gaststätte am Markt

Verletzt wurde niemand, die Wehr verhinderte das Übergreifen des Feuers.

In der Nacht auf gestern muste die Freiwillige Feuerwehr Jüchen einen Brand in einer Gaststätte am Markt in Jüchen bekämpfen. Menschen kamen nicht zu schaden. Gegen 23 Uhr wurde am Dienstagabend Alarm ausgelöst. Die Feuerwehr rückte mit 40 Einsatzkräften und dem Drehleiterwagen an. Bis in die frühen Morgenstunden dauerte der Einsatz gestern an. Als die Feuerwehr eintraf, strömte bereits starker Rauch aus dem mehrstöckigen Gebäude. Der Brandherd befand sich im Erdgeschossbereich, das die Feuerwehr zunächst nach Personen durchsuchte. Es musste aber niemand gerettet werden. Da sich das Feuer rasch auszubreiten drohte, wurde umgehend ein Trupp unter Atemschutz mittels Strahlrohr zur Brandbekämpfung eingesetzt. Zeitgleich erfolgte der Einsatz weiterer Trupps, die die verrauchten Obergeschosse durchsuchten und Abluftöffnungen schafften. Im Außenbereich wurde die Drehleiter mit Wenderohr in Bereitstellung gebracht, um auf Lageänderungen direkt reagieren zu können.

Aufgrund des zügigen Eingreifens konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Suche nach Glutnestern zog sich noch über Stunden hin, wobei die Suche mit Hilfe von zwei Wärmebildkameras unterstützt wurde. Zur Entrauchung der Gaststätte und Obergeschosse wurden zwei Lüfter eingesetzt. Im Einsatz waren die Löschzüge Jüchen und Gierath.

(NGZ)