1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Diese Straßen in Hilden lässt die Stadt erneuern

Bauarbeiten in Hilden : Diese Straßen lässt die Stadt erneuern

Bis Mitte August sollen die Asphaltdecken mehrerer Straßen in Hilden saniert werden. Aktuell ist die Kirchhofstraße stadteinwärts gesperrt.

Seit Montag ist die Kirchhofstraße in Höhe des Lindenplatzes in Richtung Innenstadt gesperrt. Dort wird der Straßenbelag im Rahmen einer Kanalbaumaßnahme erneuert. Voraussichtlich am Dienstag, 13. Juli, gibt die Stadt die Straße wieder frei.

Das Tiefbau- und Grünflächenamt der Stadt Hilden hat darüber hinaus weiter Asphaltarbeiten angekündigt, die Substanzerhaltung dienen. Die Maßnahmen werden ab Dienstag, 20. Juli, innerhalb von viereinhalb Wochen bis Freitag, 20. August verteilt im ganzen Stadtgebiet durchgeführt, erklärte Stadtsprecherin Lina Schorn. Erneuert wird der Straßenbelag an der Gabelung von der Walder Straße bis zum Mühlenhof, am Bruchhauser Weg von der Overbergstraße bis zur Diesterwegstraße, am Kalstert von der Lievenstraße bis zum Rethelweg, am Noldeweg vom Kalstert bis zum Wendehammer und an der Pfitznerstraße von der Richard-Wagner-Straße bis zum Wendehammer.

„Die Baumaßnahmen umfassen Regulierungsarbeiten an Schächten, Schieberkappen und Straßenabläufen sowie das Aufbringen einer dünnen Asphaltdeckschicht, was in zwei Arbeitsgängen geschieht. Für die Regulierungsarbeiten, als auch zum Asphaltieren werden jeweils bis zu drei Tage benötigt“, sagt Lina Schorn. Der Einbau der Asphaltschicht sei stark wetterabhängig, bei Unwettern und starken Regenfällen könnte es Verzögerungen geben.

  • Bereits im Mai 2019 war die
    Wegen Bauarbeiten ab Montag : Hauptverkehrs-Achse in Hilden gesperrt
  • Friedrich Fiebiger mit Sohn Tim (8)
    Hilden : Anwohner leiden unter Lkw-Verkehr
  • Großvater Detlef Jackels und Mutter Nicole
    Initiative aus Hochneukirch will Eltern helfen : Neues Projekt „Lina hilft“ gestartet

Zur Vorbereitung der Baustellen werden kurz vorher Halteverbote in den betroffenen Straßen eingerichtet. Allerdings können die Arbeiten weitestgehend ohne große Einschränkungen des Verkehrs durchgeführt werden, so Schorn. Lediglich bei den Arbeitsschritten zur Asphaltaufbringung werde es tagsüber zu kurzzeitigen Sperrungen kommen. Wichtig: Während diesen Sperrungen können im Baustellenbereich die Zu- und Abfahrten zu den Häusern nicht gewährleistet werden. „Durch das Aufbringen dünner Straßendeckenüberzüge dauern die Einschränkungen allerdings nur kurz an“, sagt Baudezernent Peter Stuhlträger. Der konkrete Bauzeitenplan des ausführenden Unternehmens werde rechtzeitig auf der Internetseite der Stadt Hilden veröffentlicht. „Bitte beachten Sie die Einbautermine und parken Ihre Pkw in den vorgesehenen Zeiten nicht vor Ort auf der öffentlichen Verkehrsfläche“, erklärt Stadtsprecherin Lina Schorn weiter.