1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Streit im Zug: Regioexpress kam 25 Minuten zu spät

Grevenbroich : Streit im Zug: Regioexpress kam 25 Minuten zu spät

Der Regionalexpress nach Köln lief in der Nacht zu gestern unter "Polizeischutz" und mit 25-minütiger Verspätung in den Grevenbroicher Bahnhof ein. Der Grund: Kurz vor der Abfahrt in Mönchengladbach war es gegen 23.40 Uhr in dem Zug zu einem Streit zwischen alkoholisierten Jugendlichen gekommen.

Zwei Beamte der Bundespolizei, die die Situation beobachten konnten, sprangen gerade noch rechtzeitig in das Abteil und verhinderten eine möglicherweise ausufernde Auseinandersetzung.

Wegen der immer aggressiveren Stimmung forderten die Polizisten Verstärkung an. Zwei der Streithähne (17, 18) wurden in Gewahrsam genommen und später ihren Eltern übergeben. Die Polizei begleitete den Regionalexpress noch bis zum Grevenbroicher Bahnhof, wo der Großteil der mittlerweile friedlichen Jugendlichen den Zug verließ.

(NGZ)