1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Heiraten wie die "Royals"

Grevenbroich : Heiraten wie die "Royals"

Ihre Stimme kennen viele Grevenbroicher: Evelyn Bales ist Funkerin der Taxi-Zentrale. Heute gibt sie Detlef Unkel vor dem Standesbeamten das Ja-Wort – zur selben Stunde wie Prinz William und Kate.

Ihre Stimme kennen viele Grevenbroicher: Evelyn Bales ist Funkerin der Taxi-Zentrale. Heute gibt sie Detlef Unkel vor dem Standesbeamten das Ja-Wort — zur selben Stunde wie Prinz William und Kate.

Prinz William und seine Verlobte Kate Middleton haben 1900 Einladungen zu ihrer Hochzeit verschickt. Ganz so umfangreich ist die Gästeliste von Evelyn Bales (48) und Detlef Unkel (51) nicht, wenn sie heute um 12 Uhr vor den Standesbeamten treten. Sie geben sich das Ja-Wort im engsten Familienkreis, im Sommer soll dann groß gefeiert werden. Aber: "Es kann gut sein, dass es am Mittag in der Innenstadt ganz schön laut werden kann", prophezeit Evelyn Bales. Denn ihre Jungs von der Taxi-Zentrale haben angekündigt, mit ihren Droschken an der Villa Krüppel vorzufahren — inklusive Hupkonzert.

Dass sich die blonde Neuenhausenerin und der Mann aus Ratingen-Hösel zur selben Stunde wie die "Royals" das Eheversprechen geben, war übrigens nicht geplant. "Eigentlich wollten wir erst am Samstag heiraten", berichtet der gelernte Kfz-Mechaniker Detlef Unkel: "Da aber kein Termin frei war, hat uns der Standesbeamte eine Alternative vorgeschlagen: Freitag, 29. April, um 12 Uhr. Wir haben erst später erfahren, dass genau zu dieser Zeit auch in England geheiratet wird." Seit dieser Stunde nennt der 51-Jährige seine künftige Frau nur noch liebevoll "Kate".

Kennengelernt hat sich das Paar im Internet, vor fünf Jahren in einem Chatroom. Schon nach vier Gesprächen wurden die Telefonnummern getauscht — man war sich sympathisch. 14 Tage später folgte das erste Treffen in der Düsseldorfer Altstadt. "Und dort hat es gleich gefunkt", verrät Evelyn Bales. Da 60 Kilometer zwischen Grevenbroich und Ratingen zu weit für eine enge Beziehung sind, haben sich die beiden mittlerweile eine große gemeinsame Wohnung an der Goethestraße in Orken gegönnt.

Während die Briten noch darüber rätseln, ob der Prinz und seine Kate nun ihre Flitterwochen in Kenia oder auf den Seychellen verbringen werden, haben Evelyn Bales und Delef Unkel kein Problem damit, ihre Pläne für die Hochzeitsreise offen zu legen: "Es geht in ein Wellness-Hotel, da lassen es wir es uns mal für einige Tage richtig gut gehen", verrät die 49-Jährige.

Bevorzugtes Ziel des Grevenbroicher Paares ist übrigens der Margaretensee im 170 Kilometer entfernten Lippstadt. Detlef Unkel ist seit 34 Jahren ein begeisterter Camper und hat dort einen festen Wohnwagen stehen, den er so oft wie möglich besucht. Evelyn Bales, die vorher drei Mal jährlich in den Urlaub jettete, war von einem solchen Freizeitvergnügen anfangs nicht ganz so begeistert: "Heute ist sie aber nicht mehr vom Campen wegzubekommen. Sie ist sogar schon fast öfter in Lippstadt als ich", freut sich der künftige Ehemann über das gemeinsame Interesse.

Zu den Gratulanten werden heute nicht nur die Taxifahrer zählen. Auch die Mädels des Neuenhausener Clubs "Aber Hallo, Kegelquäler" werden ganz sicher vorbeischauen, wenn ihre "Kate" das Ehe-Versprechen gibt. Ein solches Ereignis darf man sich doch auf keinen Fall entgehen lassen.

(NGZ)