1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Räuber bedroht Spielhallen-Personal mit Pistole

Grevenbroich : Räuber bedroht Spielhallen-Personal mit Pistole

Mit einer Pistole bedrohte gestern ein Unbekannter das Personal einer Spielhalle in der Grevenbroicher Innenstadt. Wenig später flüchtete er mit dem Geld aus der Kasse.

Die Polizei fahndete bislang vergeblich nach dem Täter. Der Mann betrat gegen 11.20 Uhr die Räume an der Karl-Oberbach-Straße. Plötzlich zog er eine Schusswaffe hervor und bedrohte die beiden Angestellten. Unmissverständlich machte der Täter klar, was er wollte: die Einnahmen aus der Ladenkasse. Die Mitarbeiter händigten ihm das Geld verängstigt aus.

In welche Richtung der Räuber flüchtete, ist nicht bekannt. Bislang haben sich keine Zeugen gemeldet. Dementsprechend schwer war die Fahndung der Polizei: Sie wurde am Nachmittag ohne Ergebnis abgebrochen. "Wir sind jetzt auf die Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen", erklärte Polizeisprecher Hans-Willi Arnold. Nach Angaben der Opfer ist der Täter etwa 25 Jahre alt, 1,70 Meter groß und trägt einen Glitzerohrring am rechten Ohr. Bekleidet war er mit einer beigefarbenen Sweatshirt-Jacke mit Kapuze, einer hellen Jeans und schwarzer Wollmütze. Der Unbekannte sprach mit polnischem Akzent.

In der Vergangenheit wurden bereits mehrfach Spielhallen in der Innenstadt überfallen. Zuletzt erbeuteten zwei maskierte Männer im Februar die Tageseinnahmen eines Betriebs an der Bahnstraße. Auch sie hatten das Personal mit einer Waffe bedroht.

Wer Hinweise zu dem aktuellen Fall geben kann, wird gebeten, sich mit den Ermittlern der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen. Die Kontaktnummer: 02131 3000.

(url)