1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Nach Streit im Zug: 20-Jähriger wird auf Gleisbett verletzt

Grevenbroich : Nach Streit im Zug: 20-Jähriger wird auf Gleisbett verletzt

Ein 20-Jähriger ist in der Nacht zu Samstag bei einem Streit am Bahnhof verletzt worden. Die Auseinandersetzung hatte bereits gegen 23.30 Uhr in einem Zugabteil begonnen, als sich fünf Grevenbroicher im Alter zwischen 16 und 38 Jahren in die Wolle bekamen.

Die Situation verschärfte sich, als die Fünf im Grevenbroicher Bahnhof den Zug verließen. Dort kam es zu Handgreiflichkeiten, in dessen Verlauf sich drei der Streithähne auf dem Gleisbett aufhielten. Dort stürzte der 20-Jährige schwer, so dass er in eine Klinik eingeliefert werden musste.

Zur Sicherheit ließ die Polizei den Bahnbetrieb kurzfristig stoppen. Was der eigentliche Auslöser der Streitigkeiten war, sollen die noch andauernden Ermittlungen der Kriminalpolizei ergeben.

(NGZO)